Ravioli „La Bella“

Ravioli selbst gemacht!

Zutaten:

350 g Mehl
1 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehen
1 Bund Schnittlauch
2 Schalotten
200 g Gorgonzola
1 Ei
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Mehl zum Ausrollen
4 EL Butter


Zubereitung

In einer Schüssel das Mehl, das Olivenöl und 125 ml lauwarmes Wasser mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem festen Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in der Schüssel etwa 25 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Schnittlauch waschen, Trockenschütteln und in Röllchen schneiden.
Etwas Schnittlauch für die Garnitur beiseite legen. Die Schalotten schälen. 1 Schalotte in Scheiben schneiden und für die Garnierung beiseite legen, die andere fein hacken.
Den Gorgonzola in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Knoblauch, dem Schnittlauch, der gehackten Schalotte und dem Ei vermischen.
Das Ganze mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.
Den Teig mit einem gezackten Teigrädchen in 5 x 3 cm breite Rechtecke schneiden. In die Mitte der Teigrechtecke je 1 Teelöffel der Füllung geben, die Ränder mit etwas Wasser befeuchten, den Teig darüber schlagen und die Räder leicht andrücken.
In einem großen Topf 5 Liter Wasser zum Kochen bringen und ½ Teelöffel Salz hinzugeben. Die Ravioli darin 7-9 Minuten garen.
Die Ravioli auf einem Küchensieb gut abtropfen lassen. Die Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Ravioli darin schwenken. Anschließend die Ravioli auf 4 Teller geben, mit dem restlichen Schnittlauch garnieren und servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Brioche-Auflauf

Süßer Auflauf mit Vanillesauce


Gebackene Würstel in Erdäpfelteig

Kochen & Küche August 1998


Topfenfleckerln mit Räucherspeck

Kochen & Küche Oktober 1998


Bergkäsenockerln auf Gemüse

Kochen & Küche März 2003


Porreekuchen mit Erdnüssen

Quiche mit Porree


Polentastrudel mit Jungzwiebelsauce

Strudel gefüllt mit Polenta und Mischgemüse. Kann gut vorbereitet werden und schmeckt auch aufgewärmt.


Kitzschlögel mit jungem Gemüse und Erdäpfelnudeln

Keule vom Ziegenkitz im Ofen gebraten mit Frühlingsgemüse und selbstgemachten Erdäpfelnudeln.