Rehschlögel vom Grill

Ein leckeres Gericht für den Grillabend zu Hause.

Zutaten:

für 4 Portionen
700 g Rehschlögel, ausgelöst und geteilt
½ TL Chiliflocken
6 EL Kürbiskernöl
6 EL Honig
4 Knoblauchzehen
2 EL Petersilie, gehackt
etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

(Grillmethode: direkt und indirekt, große Hitze, Grillzeit: 15 Min.)
Für den Rehschlögel vom Grill alle Zutaten zu einer Gewürzpaste vermengen und die Rehteile damit einreiben, danach ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
Den Grill direkt auf ca. 200 °C vorheizen, die Rehstücke von allen Seiten angrillen, dann ca. 15 Minuten indirekt fertig grillen (Kerntemperatur 52 °C).
Danach den Rehschlögel vom Grill in Alufolie packen und 5 Minuten rasten lassen.

 

Nützliches Zubehör: Audiodigital-Thermometer Weber Style

 

Nährwert je Portion
Energie: 462 kcal
Eiweiß: 51,8 g
Kohlenhydrate: 23,7 g
Fett: 17,6 g
Broteinheiten: 1,9 BE
Ballaststoffe: 449 mg
Cholesterin: 133 mg

 

Kochen und Küche Juni 2013



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Rehrücken klassisch

Der klassische Rehrücken verspricht Wildgenuss pur. Da das Rezept mit sehr wenig Zutaten auskommt, nur Fleisch bester Qualität verwenden!


Feldhasen-Ragout mit weißen Weintrauben

Als Beilage passen Spätzle auch sehr gut dazu.


Hirschgulasch mit Schokolade

mit Schokolade! verfeinert


Cassoulet vom Fasan

Wild mit Pilzen.


Hagebutten süß-sauer

Hageputten süß-sauer passen gut als Beilage zu Wild, Ente und Gans, wenn sie 6 Wochen kühl und dunkel gelagert wurden und durchgezogen sind.


Pizza mit fermentiertem Kürbis-Kraut-Gemüse

Pizza mit Buchweizenmehl, Mozzarella und Wild-Salami