Reisfleisch überbacken

Kochen & Küche August 1999

Zutaten:

(für 4-6 Portionen)
600 g Schweinsschulter
etwas Salz und Pfeffer
3 Knoblauchzehen
1/2 EL Kümmel (gemahlen)
2 Zwiebeln
500 g Paradeiser
50 g Öl, 1/8 l Obers
2 Dotter, 1/4 l Rindsuppe
1 Bund Petersilie
250 g Rundkornreis
40 g geriebener Parmesan

geriebener Käse zum
Bestreuen
Butter und Brösel für die Form


Zubereitung

Paradeiser waschen und in dünne Spalten schneiden; Zwiebeln schälen und grob hacken; Knoblauch schälen und zerdrücken; Fleisch in etwa walnussgroße Stücke schneiden; mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Kümmel würzen; Öl in einem geeigneten Topf erhitzen und das Fleisch darin rundum anbraten; Paradeiser und Zwiebel beifügen und mitbraten lassen; mit Rindsuppe aufgießen und zugedeckt im eigenen Saft garen lassen; Petersilie waschen und fein hacken; Obers mit Dottern glatt verrühren.
Nach etwa 45 Minuten Kochzeit (der Saft soll schön eingedickt sein) Reis und Petersilie beifügen und auf kleiner Flamme 20 Minuten dünsten lassen; Obers-Dottergemisch unterrühren; in eine gefettete und mit Bröseln ausgestreute Form füllen, mit geriebenem Parmesan überstreuen und im vorgeheizten Rohr (mittlere Schiene) ca. 30 Minuten überbacken; die letzten 10 Minuten nur Oberhitze verwenden.
Vor dem Servieren den Auflauf mit geriebenem Käse bestreuen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Spareribs

Dieses Gericht ist gut und einfach zuzubereiten, alle mögen es und ist z.B. bei Kindergeburtstagen sehr beliebt.


Papardelle mit Meeresfrüchten

Fisolen mit Nudeln und Meeresfüchten.


Süßwasserfisch-Sushi

Die Sushi werden mit geräucherter Forelle und Lachsforelle zubereitet!


Entenpfeffer mit Champignons

Kochen & Küche Oktober 1999


Fasanbrüstchen in Gelee

Kochen & Küche Jänner 2004


Gemüsepfanne mit Lachsforelle

Gemüsepfanne aus dem Wok mit Lachsforellen-Filet.


Maibock mit grünem Spargel

Maibock-Rücken mit Spargel, Kräutern (Thymian, Wacholder und Rosmarin) auf Pfefferkirschen.


Grünkohl mit glasierter Kalbsleber

Als Beilage passen Schupfnudeln gut dazu. Wenn kein Grünkohl erhältlich ist, kann man auch Kohl (Wirsing) verwenden.