Rhabarber-Erdbeer-Pastete

Ein feiner Pie-Teig mit fruchtiger Erdbeer-Rhabarber-Fülle. Schmeckt lauwarm oder kalt!

Zutaten:

für 6 Formen (12 cm Durchmesser, 2 cm hoch) oder für eine große Auflaufform
Teig
400 g glattes Mehl
1 P. Backpulver
1 Prise Salz
200 g Staubzucker
etwas Zimt- und Nelkenpulver
160 g Butter, kalt
1 Ei
2 Eidotter
2 EL Milch
Öl für die Form
300 g Rhabarber
300 g Erdbeeren
100 g Kristallzucker
1 Eiklar
1 Eidotter
2 EL Milch


Zubereitung

(50 Min. ohne Back- und Wartezeit) Das Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und in eine geeignete Schüssel sieben, Staubzucker darübersieben, Zimt- und Nelkenpulver dazugeben. Butter klein schneiden und mit den restlichen Zutaten beigeben, am besten mit der Hand zu einem glatten Teig verarbeiten, Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einpacken, 60 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. In der Zwischenzeit den Rhabarber waschen, schälen und in 1 cm kleine Stücke schneiden, Erdbeeren waschen, von den Stielansätzen befreien und je nach Größe halbieren oder vierteln, die Rhabarber- und Erdbeerstücke in einer Schüssel mit dem Kristallzucker vermischen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dünn ausrollen, die Form(en) leicht einfetten und mit Teig auslegen, sodass der Teig ca. 2 cm über den Rand ragt. Restlichen Teig abschneiden, zusammenkneten und nochmals ausrollen, Deckel in der Größe der Form(en) ausschneiden. Die Fruchtstücke einfüllen, Teigränder darüberschlagen, das Eiklar leicht aufschlagen und damit die Ränder bestreichen, den (die) Teigdeckel darauflegen und mit der verquirlten Dotter-Milch einpinseln. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft auf unterster Schiene ca. 30 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und leicht abgekühlt servieren. Diese Pastete schmeckt auch kalt mit Schlagobers sehr gut.
Nährwert pro Stück
Energie: 719 kcal
Eiweiß: 11,1 g
Kohlenhydrate: 103 g
Fett: 28,5 g
Broteinheiten: 8 BE
Ballaststoffe: 5,1 g
Cholesterin: 223 mg
Kochen & Küche Juni 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Apfeldalken mit Crème fraîche

Kochen & Küche Oktober 1997


Erdbeer-Marzipan-Eis

Cremiges, erfrischendes Eis, welches sich schnell zubereiten lässt.


Süße Polentacreme

Man kann die Creme zusätzlich mit Schlagobers und Pfefferminzblättern garnieren.


Adventwecken mit Powidl, Trockenfrüchten und Mandeln

Vorweihnachtliches, süßes Gebäck


Vorarlberger Funkaküachle

Typische Süßspeise aus Vorarlberg


Maschinenbäckerei

mit der Kekspresse gemacht


Böhmische Palatschinken

Kochen und Küche Februar 2014, Rezept: Gerd Wolfgang Sievers / Sassi Z. Horinek Foto: Kurt Michael Westermann