Rhabarber-Reis-Auflauf mit Erdbeersauce

Auch als süße Hauptspeise gibt Rhabarber so einiges her, besonders in Kombination mit Erdbeeren ist Rhabarber sehr beliebt.

Zutaten:

für 1 kleine Gugelhupfform (ca. 4 Portionen)

300 ml Milch

1 EL Vanillezucker

100 g Rundkornreis

500 g Rhabarber

1 EL Maizena

2 EL Kristallzucker

4 Eier

125 g Topfen (20 % F. i. Tr.)

125 g Magertopfen

30 g Staubzucker

abgeriebene Schale von 1 Zitrone (unbehandelt)

Butter und Semmelbrösel für die Form

Erdbeersauce

250 g Erdbeeren

20 g Staubzucker

2 cl Orangenlikör


Weitere Infos:

 Rhabarber Rezepte

Zubereitung

(ca. 40 Min. ohne Garzeit)

Milch und Vanillezucker in einem geeigneten Topf zum Kochen bringen, Reis einrühren und 15 Minuten kochen, dann vom Herd nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Rhabarber schälen, waschen, abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden, diese in einer Schüssel mit Maizena und Kristallzucker vermischen.

Eier trennen, Eiklar zu steifem Schnee schlagen, Eidotter mit Milchreis, Topfen, Staubzucker und Zitronenschale glatt rühren.

Eischnee und Rhabarberstücke abwechselnd unter die Masse heben.

Die Gugelhupfform mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen, Masse einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 35 Minuten backen.

Für die Sauce die Erdbeeren waschen, putzen, einige zum Garnieren beiseitegeben, die restlichen klein schneiden, mit Staubzucker und Likör (für Kinder weglassen) fein pürieren und abschmecken.

Den Rhabarberauflauf aus dem Ofen nehmen und aus der Form stürzen, mit der Erdbeersauce und den Erdbeeren garniert servieren.

 

Nährwert je Portion

Energie: 390 kcal

Eiweiß: 18,4 g

Kohlenhydrate: 51,4 g

Fett: 9,9 g

Broteinheiten: 4 BE

Vitamin C: 50,5 mg

Kalzium: 226 mg

Eisen: 2,5 mg

Ballaststoffe: 4,8 g

Cholesterin: 222 mg

 

Rezept: Kochen & Küche April 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Weichsel-Streuselkuchen

Streuselkuchen mit saftigen Weichseln


Süße Grießdukaten

Ein zauberhaftes Gericht sind die süßen Griesdukaten, die zu jeder Jahreszeit einen wunderbaren Geschmack entfalten.


Auszochne Nudln

Ausgezogene Nudeln, in anderen Regionen Tirols auch „Kiachl“ oder „Schmalznudeln“ genannt.


Trauben-Buttermilchpudding

Ruck-zuck-fertig und glutenfrei!


Beeren-Körbchen

Vanilleeis oder -sauce passen exzellent zu diesem Beeren-Dessert!


Gebackene Weichseln

Weichseln in Backteig