Rhabarber-Weichsel-Kaltschale mit Grießnockerln

Herrlich fruchtiger Nachtisch für die heiße Jahreszeit

Zutaten:

für 6 Portionen
600 g Rhabarber
130 g Kristallzucker
100 g Weichseln aus dem Glas, klein geschnitten
600 ml Fruchtsaft (von den eingelegten Weichseln im Glas und zusätzlicher Fruchtsaft)
1 P. Vanillezucker
½ Zimtstange
1–2 EL Maizena

Grießnockerln
300 ml Milch
1 EL Kristallzucker
Salz
1 P. Vanillezucker
20 g Butter
40 g Weizengrieß
etwas fein geriebene Zitronenschale
1 Ei


Zubereitung

(60 Min.)
Rhabarber putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden, Kristallzucker in einer Kasserolle karamellisieren, Rhabarber und Weichseln zugeben und mit Fruchtsaft ablöschen, Vanillezucker und Zimtstange zugeben und 10 Minuten leise köcheln lassen.
Rhabarber und Weichseln durch ein feines Sieb in eine andere Kasserolle streichen, aufkochen, Maizena mit etwas Waser verrühren und in die Fruchmasse einrühren, noch kurz köcheln lassen, in eine Schüssel umfüllen und zugedeckt auskühlen lassen.
Für die Nockerln Milch, Kristallzucker, Salz, Vanillezucker und Butter in einer geeigneten Kasserolle zum Kochen bringen, Grieß einrühren und unter ständigem Rühren 10 Minuten köcheln lassen, vom Herd nehmen, Zitronenschale und Ei mit einem Kochlöffel einarbeiten und 15 Minuten rasten lassen.
Leicht gezuckertes Wasser in einem geeigneten Topf zum Kochen bringen, aus der Masse mit zwei in kaltes Wasser getauchten Suppenlöffeln ca. 12 Nockerln formen, diese ins kochende Wasser geben und 4–5 Minuten ziehen lassen, mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen und auf einen Teller setzen, auskühlen lassen.
Die Fruchtmasse mit den Nockerln in kalten Tassen oder Schüsseln anrichten und nach Belieben mit Minze garnieren.
Tipp: Man kann natürlich auch frische, entsteinte Weichseln verwenden, in diesem Fall ersetzt man den Saft der eingelegten Weichseln durch anderen Fruchtsaft.

 

Nährwert je Portion
Energie: 267 kcal
Eiweiß: 4,3 g
Kohlenhydrate: 46,3 g
Fett: 5,9 g
Broteinheiten: 4 BE
Ballaststoffe: 2,9 g
Cholesterin: 49,5 mg

 

Kochen & Küche Mai 2014



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kriecherl-Pflaumen-Strudel aus Topfenblätterteig

Kochen & Küche September 2013


Heidelbeerschnecken

Heidelbeerschnecken, ein warmes Gericht aus Germteig mit Heidelbeerfüllung.


Marillendessert

Kochen & Küche August 2002


Charlotte Russe

Kochen & Küche Jänner 2007


Stachelbeerkuchen mit Streusel

Kochen & Küche Juni 1997


Grießflammeri mit Früchten

Kochen & Küche Juni 2001


Vollkornstrudel mit Kürbisfülle

Köstliche Mehlspeise aus Vollkornmehl


Schokoladekuchen mit Amaretti

Kochen & Küche Februar 1999