Rhabarberschnitten

Schnitten mit einer frühlingshaften Rhabarberfüllung

Zutaten:

für 12 Stück Biskuit
4 Eier
90 g Kristallzucker
1 Prise Salz
1/2 P. Vanillezucker
80 g Mehl, glatt und gesiebt
30 g Öl
Belag
1 kg Rhabarber
1/4 l Weißwein
1/4 l Wasser
100 g Kristallzucker
je 1 Stück Zimtrinde und Zitronenschale
einige Gewürznelken
80 g Aprikosenkonfitüre/Marillenmarmelade
Schnee
3 Eiklar
90 g Puder-/Staubzucker
Puder-/Staubzucker zum Bestreuen
Backpapier für das Backblech

Weitere Infos:

 Oster-Rezepte  Rhabarber Rezepte

Zubereitung

(40 Min., Backzeit ca. 20 Min.)
Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Eier trennen, die Eigelb/Dotter mit Salz, 1/3 des Zuckers und dem Vanillezucker sehr schaumig rühren. Die Eiklar mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen und zusammen mit Mehl und Öl unter den Eigelb-/Dotterabtrieb ziehen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse der Länge nach auf das halbe Blech streichen und im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten zu schöner, goldgelber Farbe backen. Auf dem Blech erkalten lassen, danach das Biskuit vom Papier lösen und in zwei gleich breite Streifen schneiden.
Einen Streifen mit erhitzter Konfitüre/Marmelade bestreichen, den zweiten Streifen darauflegen und die Schnitte an Oberfläche und Rand ebenfalls mit Konfitüre/Marmelade bestreichen.
Den Rhabarber waschen, sorgfältig schälen und in 10 cm lange Stücke schneiden. Den Wein mit 1/4 l Wasser, Zucker, Zimt, Zitronenschale und Gewürznelken aufkochen, den Rhabarber einlegen und mehr ziehen als kochen lassen. Danach aus dem Sud nehmen und sehr gut abtropfen lassen.
Die Eiklar mit dem gesiebten Puder-/Staubzucker zu sehr steifem Schnee schlagen. Die Schnitte dicht mit Rhabarberstücken belegen und mit Schnee einstreichen. Den restlichen Schnee in einen Dressiersack mit Sterntülle füllen und eine Verzierung aufdressieren. Im vorgeheizten Backofen bei 210 °C kurz überbacken, so dass die Schneehaube eine ganz leichte Bräunung bekommt, danach etwas überkühlen lassen.
Vor dem Servieren mit einem in heißes Wasser getauchten Messer portionieren.

Nährwert pro Stück
Energie: 175 kcal
Eiweiß: 3,5 g
Kohlenhydrate: 27,2 g
Fett: 4,0 g
Broteinheiten: 2,1 BE
Ballaststoffe: 1,9 g

Cholesterin: 60,1 mg


Kochen & Küche April 2014



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Osterlämmchen

Das Ostergebäck schlechthin


Topfenkuchen – mürb und saftig

Kochen & Küche, März 1994


Mürbteigstrudel mit Walnüssen

Kochen & Küche Februar 1997


Blätterteigschnitte mit Himbeeren

Blätterteigboden darüber eine Schicht aus Mascarpone und Himbeeren.


Apfelstrudel nach Winzer Art

Ob süße oder pikante Fülle - Strudel haben immer Saison!


Erdbeerschnitten

Kochen & Küche Mai 1999


Osterlämmchen

Das Ostergebäck schlechthin


Schöpfertorte

Die cremige Schöpfertorte ist einfach zu machen und schmeckt sehr fein zu jeder Jahreszeit.




Super-Rezept

Hallo!

Ich muss sagen - echt ein tolles Rezept. Total einfach und einfach köstlich! So macht die Rhabarber-Saison Spaß! Selbst das Biskuit ist keine Spur von trocken und der eingekochte Rhabarber auch ohne Kuchen ein Hit!
Ausprobieren!!

LG,
Claudia