Ribiselecken

Zutaten:

• 1 Pkg. Tante Fanny Frischer Mürbteig


300 g  Ribiselmarmelade (Johannisbeerkonfitüre)
Vanillestaubzucker zum Bestreuen

1 verquirltes Ei zum Bestreichen


Zubereitung

1. Backrohr auf ca. 170°C vorheizen. Mürbteig 10 Min. vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen. 2. Mürbteig mit Backpapier entrollen und in Quadrate von 8 x 8 cm schneiden. 3. Die Teigränder mit Wasser bestreichen und jeweils 1 gestrichenen TL Ribiselmarmelade mittig portionieren. 4. Teig zu Dreiecken zusammenlegen und die Ränder zusammendrücken. Tipp: Der Teigrand mit einer Gabel aufeinandergedrückt ergibt ein hübsches Muster. 5. Ribiseleckerl mit verquirlten Ei bestreichen. 6. Im vorgeheizten Backrohr ca. 10 - 12 Min hell backen. 7. Mit Vanillestaubzucker besiebt servieren. Zubereitungszeit: ca. 10 Min. Backzeit: Ober-/Unterhitze: 170° C, 10 - 12 Min. Heißluftofen: 160° C



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Maronipudding

Laktosearm


Bunter Konfetti-Gugelhupf

Kochen & Küche Februar 2015, Rezept: Catrin Neumayer Fotos: Carletto Photography


Maroni-Parfait-Gugelhupf

Übrigens findet man seit Beginn des 20. Jahrhunderts den Gugelhupf in fast allen deutschsprachigen Ländern, allerdings unter anderen Namen, wie Napf-, Topf-, Asch- und Rodonkuchen, bzw. im Elsaß unter den Namen


Steirisches Birnenbrot

Weihnachtsstollen uns Früchtebrote - Kochen & Küche Dezember 2005


Muttertagsherz mit Marzipan

Kochen & Küche Mai 2005