Ribiselkrapferln

Kochen & Küche August 2002

Zutaten:

400 g Plunderteig (TK-Ware)
1/4 l Milch
1/2 Pck. Vanillepuddingpulver
1 Dotter
3/8 l Obers
1 großes Stamperl Cointreau
100 g Staubzucker
400 g Ribiseln
Staubzucker zum Bestreuen

Backpapier für das Backblech


Zubereitung

Das Backrohr auf 210 Grad vorheizen; den Plunderteig laut Packungsvorschrift auftauen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen; mit einem gezahnten Teigausstecher (Durchmesser 10 cm) Scheiben ausstechen und auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech legen.

Die Scheiben im vorgeheizten Backrohr goldbraun backen; noch heiß vom Papier lösen und erkalten lassen; Ribiseln abzupfen, waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Aus Milch und Vanillepuddingpulver laut Packungsvorschrift einen Pudding bereiten; den Dotter einrühren; danach den Pudding erkalten lassen; Obers steif aufschlagen und den gesiebten Staubzucker sowie den Cointreau einrühren; den Pudding glatt verrühren und mit dem Obers vermengen; zuletzt 2/3 der Ribiseln unterheben; diese Creme auf die halbe Menge der Plätzchen verteilen und die anderen Plätzchen darauf setzen; zuletzt die Krapferln mit den restlichen Ribiseln rundum garnieren und mit Staubzucker übersieben.

ERGIBT 10 - 12 STÜCK



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Warme Heidelbeer-Törtchen

Kochen & Küche September 2000


Brabanter Schnitten

Kochen & Küche Juli 1997


Reisauflauf mit frischen Früchten

Kochen & Küche Juni 2004


Othellotorte

Kochen & Küche April 2001


Kakaobiskuit mit Himbeeren

Biskuitmassen sind eher leichtere Massen, die sich für Kuchen, Rouladen und Torten eignen.


Joghurtschnitte mit Heidelbeeren

Kochen & Küche August 2001


Mohnguglhupf

Kochen & Küche Oktober 1997


Zitrus-Torte ohne Backen

Damit Zitrusfrüchte mehr Saft geben, sollte man die noch nicht halbierten Früchte vor dem Auspressen auf der Arbeitsfläche kräftig wälzen!