Ribiseltascherln aus zartem Blätterteig

Kochen & Küche März 1999

Zutaten:

(für ca. 25 Stück)
1 Pkg. (330 g) Blätterteig (TK)
60 g passierte Ribiselmarmelade
1 Dotter zum Bestreichen
Staubzucker zum Übersieben

Fett und Mehl für das Blech


Zubereitung

Blätterteig laut Packungsvorschrift auftauen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen; Mehl säuberlich vom Teig kehren und danach Scheiben mit einem Durchmesser von 7 - 8 cm ausstechen; Teigränder mit Dotter bestreichen; auf jede Teigscheibe 1 TL Ribiselmarmelade setzen; Teigscheibe zusammenklappen und die Ränder gut andrücken.
Backrohr auf 220 Grad vorheizen; Oberfläche der Tascherln mit versprudeltem Dotter bepinseln und mit Staubzucker übersieben; Tascherln auf ein befettetes und bemehltes Blech setzen und im Rohr 10 - 12 Minuten backen; wenn der Zucker geschmolzen ist und leicht karamelisiert ist, die Tascherln vom Blech lösen und auf einem Ku-chengitter erkalten lassen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Brandteigschnitten mit Joghurtcreme

Ein süßes Schmankerl aus Brandteig!


Rhabarbertorte mit Topfenguss

Kochen & Küche April 2012


Schokolade-Maronitorte

Kochen & Küche Dezember 1999


Dinkelkuchen mit Roter Grütze und Zitronen-Buttermilch-Guss

Rote Grütze mit Buttermilch und Sauerrahm als Topping auf einem Kuchen.


Wiener Nussauflauf

Kochen & Küche November 2002


Madeiraschnitten

Kochen & Küche April 1997


Schneeballen

Der traditionelle, fruktosearme Genuss ist für Diabetiker geeignet (ohne Staubzucker)!