Riesenravioli mit Schwammerlfüllung

Kochen & Küche Oktober 2004

Zutaten:

für 2 Portionen
Ravioliteig
280 g Mehl, 2 Eier
50 g Butter, 1 Knoblauchzehe
5 Rosmarinblätter, Salz und Pfeffer
1 KL Thymianblätter

Schwammerlfüllungen
je 50 g Eierschwammerln, Steinpilze, Austernpilze, Shiitakepilze, Herbsttrompeten und Champignons
Olivenöl zum Anrösten
1 EL gehackte Petersilie
Salz und Pfeffer, 1 Dotter
1/16 l Crème fraîche

Eiklar zum Bestreichen
Kräuter zum Garnieren


Zubereitung

Die Knoblauchzehe zerdrücken; die Kräuter klein schneiden; das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und eine Mulde drücken; Eier und erweichte Butter in die Mulde geben; Knoblauch und Kräuter zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen; alles rasch mit den Händen zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten; den Teig mit Klarsichtfolie abdecken und 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Für die Fülle die Pilze putzen und klein schneiden; sortenweise in Olivenöl kurz anrösten; mit Petersilie, Salz und Pfeffer würzen; danach beiseite stellen; den Dotter mit Crème fraîche verrühren und mit den verschiedenen Pilzen vermengen.

Den Teig dünn ausrollen; von jeder Pilzmasse 1 EL voll in gleichen Abständen darauf setzen; die Teigfläche halbieren und die Ränder und Zwischenräume mit Eiklar bestreichen; danach die obere Hälfte des Teiges über die Fülle schlagen; den Teig rundum gut andrücken; die Ränder verschließen und gleichschneiden; mit der zweiten Teighälfte ebenso verfahren; danach die Ravioli in kochendes Salzwasser einlegen und ca. 8-10 Minuten langsam köcheln lassen; anschließend vorsichtig herausheben, abtropfen lassen und auf vorgewärmte Teller setzen; zuletzt mit Kräutern garnieren und sofort servieren.

Tipp
Nach Belieben kann auch flüssige Butter oder Kräuterbutter dazu serviert werden.
Zubereitungszeit 1 Stunde



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Grüner Spargel vakuumiert im Glas

Saisonaler Spargel-Genuss im Glas


Champignon-Salat mit Erdäpfeln

Kochen & Küche März 2002


Polenta mit Äpfeln

In Niederösterreich und in der Steiermark setzte der Maisanbau erst Anfang des 18. Jahrhunderts ein.


Tofu-Spinat-Knödel

Dazu passen beliebige Gemüsesaucen oder Dips.


Gebackene Gemüsevariationen

Kochen & Küche Juli 2002