Rindfleisch „Sichuan“

Kochen & Küche Mai 1999

Zutaten:

(für 4 Portionen)
500 g mageres Rindfleisch vom Schlegel
etwas Salz und Pfeffer
1 EL Maisstärke
5 EL Öl
2 Karotten
1 Selleriescheibe
3 junge Zwiebeln
Chilisauce nach Geschmack
1 TL Worcestershiresauce
3 EL Sojasauce
1/8 l trockener Sherry
1 TL Staubzucker


Zubereitung

Das Fleisch in sehr dünne längliche Streifen schneiden; danach mit Salz, Pfeffer und Maisstärke vermengen; Karotten und Selleriescheibe schälen und in kleine Würfel schneiden; Zwiebeln waschen, putzen und klein schneiden; Chili-, Worcestershire- und Sojasauce mit Sherry und Staubzucker vermischen und glatt verrühren.
4 EL Öl sehr stark erhitzen und das Fleisch darin so lange braten, bis es schön knusprig ist; danach in einem Sieb gut abtropfen lassen; 1 EL Öl erhitzen und die Karotten- und Selleriewürfel unter ständigem Rühren anbraten lassen; danach das Saucengemisch und das Fleisch beifügen und ebenfalls unter ständigem Rühren, so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast zur Gänze eingekocht ist; zuletzt die Zwiebeln zugeben und einige Minuten mitgaren lassen.
Als Beilage zu diesem Gericht empfehlen wir gedünsteten Reis.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Lachsforelle mit Löwenzahnhonig-Senf-Sauce

Gebratener Fisch mit Honig-Senf-Sauce.


„Gefülltes“ Erdäpfelpüree

Kochen & Küche Februar 2015, Rezept aus dem Buch Kochen mit Resten, Foto: A. Jungwirth


Pörkölt vom Karpfen

Karpfen mit Selchfleisch und Kartoffeln


Hühnerfilets im Salatblatt gegrillt

Kochen & Küche Juni 2001


Gebratener Waller mit Bärlauchpüree

Gebratenes Welsfilet mir Erdäpfel-Bärlauch-Püree. Das Püree passt auch sehr gut zu vegetarischen Getreidelaibchen und Fleisch.