Rindslungenbraten Colbert

Kochen & Küche Jänner 2007

Zutaten:

für 6 Portionen

800 g Rindslungenbraten (Rindsfilet )
2 EL Öl zum Anbraten
6 - 8 große Kohlblätter
1/8 l Rotwein
1/8 l Rindsuppe
1 TL Butter
Salz und Pfeffer

Butter zum Bestreichen
Klarsichtfolie
Alufolie


Zubereitung

Den Rindslungenraten mit Salz und Pfeffer würzen; in einer Bratpfanne das Öl erhitzen; den Braten an allen Seiten rasch anbraten; danach auskühlen lassen; den Bratenrückstand bereithalten.
Die großen Rippen der Kohlblätter entfernen; die Blätter blanchieren; anschließend in Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen; die Kohlblätter auf eine Klarsichtfolie legen, den Lungenbraten darauf setzen und mit Hilfe der Folie einrollen; eine Alufolie mit Butter bestreichen; die Kohlrolle (ohne Klarsichtfolie) darauf setzen, einrollen und gut verschließen. Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

Den Lungenbraten in eine Bratpfanne setzen und ca. 20 Minuten im Backrohr fertig garen; den Bratenrückstand vom Anbraten erhitzen, mit Rotwein ablöschen, mit der Rindsuppe aufgießen und auf die Hälfte einkochen lassen; mit Salz und Pfeffer würzen und zuletzt mit Butter montieren.
Den Braten aus der Folie wickeln, in Tranchen schneiden und auf vorgewärmten Tellern mit der Sauce anrichten.
Als Beilage passen in Butter geschwenkte Karotten.

Zubereitungszeit 1 Stunde



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Ragout von der Pute in Kokosmilch

Wunderbares Wok-Gericht!


Kaiserschnitzel mit Kapernbeeren

Kochen & Küche Jänner 2007


Hühnerkeulen in Zwetschken-Biersauce

Rezept: Franz Peier, Foto: Werner Krug


Truthahnfilets mit Äpfeln

Kochen & Küche Oktober 1997


Eintopf mit Erdäpfeln und geselchtem Speck

Kochen & Küche April 1997


Reisfleisch mit Quitten

Reisfleisch mit Quitten, glutenfrei und günstig, ist ein ideales Resterezept zur Verwertung von übrig gebliebenem Reis.


Kalbscurry mit Champignons

Kochen & Küche Februar