Rohrkrapfen

Nicht in Fett gebacken

Zutaten:

50 dag Mehl
3 dag Germ
¼ l Milch
1 Tl. Salz
3 Dotter
5 dag Fett
6 dag Zucker
Vanillezucker
Rum
Marillenmarmelade


Weitere Infos:

 Krapfen selber machen

Zubereitung

Germ und Zucker mit einem Teil der Milch zu einem Dampfl anrühren und gut aufgehen lassen. Fett zerlassen und erst zum fertigen Germteig kneten. Krapfenteig rasten lassen. Teig in gleichmäßige Stücke ( 8 dag ) teilen und rund schleifen. Auf ein Backblech legen und sehr gut aufgehen lassen. Im Rohr bei 200 – 210°C ca. 15 Minuten backen. Nach dem Auskühlen mit gut gerührter Marillenmarmelade wie Faschingskrapfen füllen. Mit Staubzucker bestreut servieren.

Diese Krapfen eignen sich vor allem für jene, die nichts Fettgebackenes vertragen.
Dieser gute Krapfenteig eignet sich auch zum Füllen mit einer Nussfülle , wie z.B. für Nussbeugerl.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Vorarlberger Funkaküachle

Typische Süßspeise aus Vorarlberg


Pikante Blätterteig-Krapfen

Nicht nur in der Faschingszeit sind sie gut.


Ukrainische Krapfen „Werguný“

Zur Aromatisierung kann auch Wodka verwendet werden.


Indianerkrapfen

Kochen & Küche Mai 2005


Faschingskrapfen

Am Faschingdienstag kommt keiner an Faschingskrapfen vorbei.


Stubaier Bauernkrapfen

auch mit Nuß- oder Zwetschkenfülle möglich


Lochkrapfen (Doughnuts)

Der Lochkrapfen hat in der Mitte ein Loch und ist auch unter dem amerikanische Begriff Doughnut bekannt.


Rosinenkrapfen

Kochen & Küche Februar 1998