Rollmops vom Bachsaibling

Bachsaiblingfilet mit rote Rüben und Sauerkraut

Zutaten:

für 4 Portionen
500 g Bachsaiblingsfilet, ohne Haut und Gräten (4 Stück à 120 g)
1 Prise Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
Fischgewürz
2 EL Olivenöl
150 g Sauerkraut, roh
2 kleine Rote Rüben, bissfest gekocht
Rübenfond
400 ml Rote-Rüben-Saft aus der Flasche
1 TL Zucker
1 Spritzer Apfelessig
1 TL Ingwer, frisch gerieben
1 Lorbeerblatt
1 Prise Kümmel
etwas Koriander, geröstet und geschrotet
1 Wacholderbeere, zerdrückt
1 Prise Salz
Dekor
100 g Sauerrahm
Schnittlauch, fein geschnitten oder frische Dille, gezupft
1 EL Steirerkren
Zahnstocher
4 hitzebeständige Gläser (z. B. Rexgläser) oder Suppentassen

Zubereitung

Für den Rollmops vom Bachsaibling die Bachsaiblingfilets würzen und gut einrollen, mit Zahnstochern fixieren, mit Olivenöl einpinseln und auf einen Teller geben.
Inzwischen für den Fond alle Zutaten um ein Drittel einkochen, gut abschmecken und abseihen.
Das Sauerkraut waschen und kurz schneiden, die Rüben fein in 8 mm Würfel schneiden und gemeinsam mit dem Sauerkraut in die hitzebeständigen Gläser oder in die Suppentassen füllen, mit Rübenfond ca. 2 cm hoch auffüllen.
Die Saiblingsröllchen mittig einsetzen, die Gläser mit Deckeln gut verschließen bzw. die Suppentassen mit Klarsichtfolie bedecken.
Bei 120 °C Umluft im Backofen ca. 10–15 Minuten garen, der Fisch sollte innen noch glasig sein.
Den Deckel öffnen, Sauerrahm, Kräuter und Steirerkren darüberstreuen und den Rollmops vom Bachsaibling servieren.

 

Tipp: Sehr gut passen ein paar geröstete Schwarzbrotscheiben oder kleine Braterdäpfel zu diesem Gericht.

 

Nährwert je Portion
Energie: 513 kcal
Eiweiß: 23,5 g
Kohlenhydrate: 26,0 g
Fett: 34,1 g
Broteinheiten: 2 BE
Ballaststoffe: 7,4 g
Cholesterin: 222 mg

 

Rezept: Hans-Peter Fink, Foto: G. Hauer, Kochen & Küche Jänner 2014



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Rehnockerln mit Champignonsauce

Kochen & Küche Juni 2008


Pikante Weißkrautsuppe mit Speck

Dazu passt eine Scheibe Bauernbrot. Sehr hübsch sieht es aus, wenn man zusätzlich pro Portion eine Scheibe Speck und ein Blatt Kraut brät, beides auf einen Spieß steckt und damit die Suppe garniert.


Weißbrotroulade

Kochen & Küche Oktober 2005


Roastbeefröllchen mit Rucolacreme

für Diabetiker geeignet, glutenfrei (Achtung: Senf), reich an Eisen, reich an Zink


Fisch-Törtchen mit Guss

Kochen & Küche Mai 2005


Basilikumrahmsuppe

Kochen & Küche Juni 1998


Kalte Kohlrabisuppe

Die Kalte Kohlrabisuppe mit Räucherforellennockerln ist eine leichte Sommersuppe und gut vorzubereiten.


Huhn-Schinken-Pastete

Kochen & Küche September 2005