Romanescoröschen und Jungzwiebeln im Weinteig mit Paradeiserragout

Knuspriger Backteig, drinnen zartes Gemüse und dazu eine fruchtige Paradeisersauce - so schmeckt der Sommer!

Zutaten:

für 4 Portionen
400 g Romanesco
4 Jungzwiebeln
Salz und Pfeffer

200 g glattes Mehl
1 P. Backpulver
125 ml Milch
125 ml Wein
2 Eier
Salz und Pfeffer
Öl zum Ausbacken
Paradeiserragout
4 Paradeiser 

1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
100 ml Gemüsesuppe
Salz und Pfeffer
etwas Kristallzucker
10 Basilikumblätter


Zubereitung

(40 Min. ohne Garzeit)

„„Den Romanesco in Röschen teilen, Jungzwiebeln putzen und der Länge nach einmal durchschneiden, das Gemüse waschen und anschließend in kochendem Salzwasser blanchieren, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. „„Für den Teig Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen, Milch und Wein dazugießen und mit einem Schneebesen glatt verrühren, Eier dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und gut verrühren. „„Für das Ragout die Paradeiser gegenüber vom Stielansatz kreuzweise einschneiden, kurz in kochendes Salzwasser geben, herausnehmen und in Eiswasser auskühlen lassen, die Haut abziehen, Paradeiser vierteln und die Kerne entfernen, das Fruchtfleisch grob schneiden. „„Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, Olivenöl in einer Kasserolle erwärmen, Zwiebelwürfel darin hell anschwitzen, Paradeiserstücke dazugeben und einige Minuten dünsten. „„Knoblauch schälen, klein schneiden und dazugeben, mit Gemüsesuppe ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Kristallzucker würzen, umrühren und 15 Minuten köcheln lassen, falls nötig, nochmals mit etwas Suppe aufgießen. „„In der Zwischenzeit reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen, blanchierte Romanescoröschen und Jungzwiebeln salzen und pfeffern, durch den Weinteig ziehen und im heißen Öl schwimmend bei mittlerer Hitze rundum goldbraun ausbacken, mit einem Schaumlöffel aus der Pfanne heben und zum Abtropfen auf einen Rost legen, warm stellen, bis das ganze Gemüse ausgebacken ist. „Die Basilikumblätter grob schneiden, in das Ragout einrühren und abschmecken. Das gebackene Gemüse mit dem Ragout anrichten und heiß servieren.
Nährwert je Portion
Energie: 529 kcal
Eiweiß: 13,5 g
Kohlenhydrate: 46,7 g
Fett: 31,0 g
Broteinheiten: 3 BE
Kalzium: 225 mg
Eisen: 2,9 mg
Zink: 1,9 mg
Ballaststoffe: 6,5 g

Cholesterin: 109 mg
„„für Diabetiker geeignet, cholesterinarm, ballaststoffreich, reich an Eisen, reich an Zink, reich an Kalzium, vegetarisch
Kochen & Küche August 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Steirisches Gerstelrisotto

Kochen & Küche März 2007


Polenta-Auflauf mit Schafkäse

Kochen & Küche Jänner 2005


Kräuterquiche

Ein knuspriger Mürbteigboden und als Fülle nichts als frisches Grün (frische Kräuter und Spinat) vollendet mit etwas Schafkäse machen diese Kräuterquiche von cookingCatrin (www.cookingcatrin.at) zu einem Muss für Kräuterliebhaber!


Sauerkraut-Gemüse-Gulasch

Veganes Gulasch mit geräuchertem Tofu.


Bärlauch-Brioche mit Dip

Frühlings-frisches Brot, mit geschmacklich abgestimmtem Dip. Dieses Brot lässt sich gut als Vorspeise oder Snack servieren.


Champignon-Imbiss

Kochen & Küche Juni 2001


Gemüsevariation mit Kräuterschaum

Kochen & Küche September 2005


Ananas-Kraut-Curry-Strudel

Rezept und Foto: Tante Fanny