Rosmarin-Grissini mit Pistazien

Kochen & Küche Juni 1999

Zutaten:

(für ca. 20 Stangen)
20 g Germ
0,3 l Wasser
30 g Honig
3 Rosmarinzweige
50 g Pistazien
380 g Weizenmehl, glatt
125 g Weizenvollkornmehl
1 TL Salz
3 EL Olivenöl
2 EL grobes Meersalz

Papier für das Blech


Zubereitung

Germ mit Honig und ca. 0,3 l Wasser verrühren und einige Minuten gehen lassen; Rosmarinzweige waschen; Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen und hacken; Pistazien ebenfalls hacken; Mehl, Vollkornmehl, Salz, 1 EL Öl, Rosmarin und Pistazien zur Germmischung geben und mit dem Knethaken des Handmixers gut mischen.
Das Backrohr auf 220 Grad vorheizen; Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 Minuten durchkneten; Teig zu einem Rechteck (40 x 10 cm) auswalken, mit einem bemehlten Tuch zudecken und 1 Stunde gehen lassen; danach den Teig der Breite nach einmal durchschneiden; jede Hälfte nochmals halbieren; jedes Teigstück in 5 Teile schneiden, so dass insgesamt 20 gleich große Teigstücke entstehen; diese Teigstücke mit den Händen zu etwa 35 cm langen Stangen formen; Teigstangen auf ein mit Papier ausgelegtes Blech legen, mit restlichem Olivenöl bepinseln, mit Meersalz bestreuen und ca. 15 - 20 Minuten backen.
Vor dem Servieren die Rosmarin-Grissini zur Hälfte mit Rohschinken umwickeln.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

„Mainzer Neujahrsbopp“ (Neujahrspuppe)

Traditionelles Gebildgebäck aus Germteig.


Wraps mit Lachs

Dünnes Fladenbrot mit Salat, Gemüse und Lachs gefüllt.


Olivenbällchen

Kochen & Küche November 1999


Korn-Nussbrot

Walnüsse sind das Nahrungsmittel unserer Zeit: vollwertig und gesund!


Maisweckerln

Ein außergewöhnliches Rezept für sehr aromatische Brötchen mit etwas gröberer Konsistenz.


Osternesterln

Köstliches Gebäck für die Osterzeit!