Rotkrautäpfel

Kochen & Küche Dezember 2003

Zutaten:

(für 4 Portionen)
1/2 mittelgroßer Kopf Rotkraut
4 kleine Äpfel
1 Apfel, kleinwürfelig geschnitten
1 Messerspitze Nelkenpulver
1 kleine Zimtstange
2 Wacholderbeeren
1 EL Zucker
20 g Butter
1/4 l trockener Rotwein
1/4 l Orangensaft
etwas Salz
frisch gemahlener Pfeffer


Weitere Infos:

 Köstliche Apfel Rezepte

Zubereitung

Vorbereitung:
Das Rotkraut von den äußeren Blättern befreien und feinnudelig schneiden; die kleinen Äpfel waschen und die Deckel abschneiden; vorsichtig die Kerngehäuse entfernen und mit einem Parisienneausstecher das Fruchtfleisch herausnehmen - ohne dabei die Äpfel zu verletzen - und bereithalten; die so vorbereiteten Äpfel und die Deckel im Backrohr leicht wärmen.

Zubereitung:
Butter in einem Topf zergehen lassen; das Rotkraut, das Apfelinnere und die Apfelwürfel zugeben, kurz durchrösten und mit Rotwein und Orangensaft ablöschen; danach alle Gewürze zugeben und zugedeckt 15 Minuten dünsten lassen; das Rotkraut nochmals würzen und in die gewärmten Äpfel füllen; vor dem Servieren die Deckel darauf setzen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Wiener Apfelstrudel

Ein gelingsicheres Rezept für einen österreichischen Klassiker. Wie die meisten Strudel schmeckt auch dieser am besten, wenn er noch heiß gegessen wird. Auf keinen Fall kühlschrankkalt servieren!


Apfel-Chutney

Süß, sauer und scharf - ein Chutney passt sehr gut zu Reis und Fleisch!


Apfelsauce mit Kerbel

Diese süß-pikante Sauce passt hervorragend zu gegrillten oder gebratenen deftigen Speisen.


Fischaufstrich

Brotaufstrich mit Fisch


Mince Pie

Gefüllte Weihnachtstörtchen aus Großbritannien.


Holundercreme mit Rotweinäpfeln

Kochen & Küche Juni 2001


Chinakohlsuppe mit Äpfeln, Karotten und Ingwer

Chinakohlsuppe, eine gesunde und wärmende Suppe für kalte Wintertage.


Marinierte Saiblingsfilets mit Vollkornweckerln

Fisch ist ein guter Lieferant für Omega-3-Fettsäuren, die Herz, Kreislauf und Gefäße fit halten.