Rumpsteak mit Linsenkruste

Kochen & Küche Mai 1998

Zutaten:

(für 2 Portionen)
80 g braune Linsen
1/8 l und 2 EL Rotwein
etwas Salz und Pfeffer
1/2 Bund Suppengrün
1 EL Butter
2 EL Balsamicoessig
etwas Zucker
gehackte Majoranblätter

Kruste:
30 g rote Linsen
100 g Schalotten
15 g Butterschmalz
1/2 Bund Petersilie
1 EL Senf
1 EL Semmelbrösel

2 Rumpsteaks zu je 200 g
(Beiried)
etwas Salz, Pfeffer und Mehl
35 g Butterschmalz


Zubereitung

Die braunen Linsen am Vortag in Wasser einweichen, am nächsten Tag abtropfen lassen und zugedeckt bei mittlerer Hitze in 1/8 l Rotwein und Salz 15 Minuten kochen; danach abseihen und abtropfen lassen; Suppengrün putzen, waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Für die Kruste die roten Linsen einmal in Salzwasser aufkochen lassen, danach abtropfen lassen; Petersilie waschen und hacken; Schalotten schälen, sehr fein hacken und in Butterschmalz anschwitzen lassen; rote Linsen unterrühren, vom Herd nehmen, Petersilie, Senf, und Semmelbrösel beifügen, verrühren und abkühlen lassen.
Backrohr auf 160 Grad vorheizen; Steaks an der Fettkante mehrmals einschneiden und mit Salz und Pfeffer würzen; Linsenmasse auf das Fleisch streichen und gut andrücken; Steaks mit der Unterseite in Mehl legen und danach die Oberseite stauben; Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Steaks mit der Krustenseite nach unten einlegen und anbraten; mit einer breiten Palette vorsichtig umdrehen und weiterbraten; danach die Steaks im Rohr bei 160 Grad ca. 15 Minuten garen. Für die Rotweinlinsen Suppengrünwürfel in Butter andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen, Essig und 2 EL Rotwein beifügen und bei guter Hitze etwas einkochen lassen; zuletzt Zucker beifügen und vor dem Servieren mit Majoran bestreuen. Dazu passen Erdäpfellaibchen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Crevetten-Cocktail

Kochen & Küche Jänner 2004


Geschmorte Entenkeulen

mit Apfelblaukraut und Erdäpfelbällchen.


Katzengschroa

Kochen & Küche September 1999


Porterhouse-Steak vom Grill

Für einen Grillabend eignet sich das Porterhouse-Steak vom Grill mit Käserahmnudeln und Sauce bordelaise sehr gut.


Schweinslenden-Spießchen

Kochen & Küche April 2002


Gedünstetes Beiried mit Risotto

Kochen & Küche Juli 1998