Salatgurken-Sardellenröllchen

Gut vorzubereiten und ruck-zuck fertig!

Zutaten:

für 16 Stück
1–2 Salatgurken (je nach Größe)
250 g Paradeiser
300 g frische Sardellenfilets (oder 400 g Sardellen aus dem Glas, in Öl eingelegt)
Salz und Pfeffer
3 EL Balsamico-Essig
3 EL Olivenöl


Zubereitung

(30 Min. ohne Wartezeit)

Für die Salatgurken-Sardellenröllchen die Salatgurken waschen, abtrocknen und der Länge nach mit der Schale mithilfe eines Sparschälers in feine Scheiben schneiden, die äußeren Scheiben in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.

Die breiten Gurkenscheiben in einer beschichteten Pfanne auf beiden Seiten kurz anbraten, danach einzeln auf der Arbeitsfläche auflegen. Paradeiser waschen, Strunk entfernen und das Fruchtfleisch klein würfelig schneiden, zu den Gurkenwürfeln geben.

Die frischen Sardellenfilets in kleine Würfel schneiden, in die Schüssel zu den Paradeiser- und Gurkenwürfeln geben, salzen und pfeffern, Balsamico-Essig und Olivenöl dazugeben, alles gut vermischen und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen (Sardellenfilets aus dem Glas in ein Sieb geben und das Öl auffangen, Filets klein schneiden, 1 EL vom aufgefangenen Öl, Balsamico-Essig und etwas Pfeffer dazugeben, alles gut vermischen und abschmecken).

Jeweils 1 EL der Fülle auf die oberen Enden der gebratenen Gurkenscheiben geben und die Gurkenscheiben von oben nach unten einrollen. Die Salatgurken-Sardellenröllchen mit dem Schluss nach unten auf einer Platte anrichten und servieren.

Diese Vorspeise kann man gut vorbereiten und bei Bedarf einfach aus dem Kühlschrank nehmen und anrichten.

Nährwert pro Stück
Energie: 32 kcal
Eiweiß: 5,4 g
Kohlenhydrate: 950 mg
Fett: 664 mg
Broteinheiten: 0,0 BE
Eisen: 1,0 mg
Ballaststoffe: 319 mg
Cholesterin: 3,3 mg
n-3-Fettsäuren: 185 mg
Kalorienarm, glutenfrei, für Diabetiker geeignet, laktosefrei, cholesterinarm, reich an Eisen, reich an Omega-3-Fettsäuren

Weniger als 2€ pro Portion.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Fisch in Rahmsauce

Resterezept


Papardelle mit Meeresfrüchten

Fisolen mit Nudeln und Meeresfüchten.


Pasta mit Seesaibling, gelben Paradeisern & Garnelen

Ein Rezept für den großen Hunger!


Minestrone mit Scampi

Italienische Gemüsesuppe mit frischen Meereskrebsen. Macht richtig Lust auf Urlaub.


Königinnenpastete

Blätterteig mit Fülle aus Huhn oder Fisch


Gegrillte Jakobsmuscheln mit Salatsauce

Meeresfrüchte mit Sauce aus Salat.


Oktopus-Gemüsesalat mit Belugalinsen

Salat mit Linsen und Tintenfisch.


Grüne Schaumsuppe mit Flusskrebsen und confiertem Eidotter

Einfach das grün der Felder und Wiesen auf den Teller holen mit dieser schmackhaften Suppe! Die Flusskrebse geben dem Gericht noch eine besondere Note.