Sanddornmarmelade

Rezept aus Diewald/Mayer: Die besten Wildfrucht-Rezepte, Kochen & Küche Oktober 2013

Zutaten:

Zutaten ½ kg Äpfel 1 kg Sanddornbeeren 1 kg Gelierzucker


Zubereitung

(ca. 20 Minuten) Nach dem Pflücken bzw. Abschneiden der Sanddornfrüchte müssen diese sofort verarbeitet werden: Die kurz mit kaltem Wasser abgebrausten Beeren mit den entkernten Apfelspalten und dem Zucker in wenig Wasser aufkochen, bis die Früchte weich sind. Danach die Mischung durch ein Sieb streichen, nochmals aufkochen und in Marmeladegläser abfüllen. Sanddornbeeren möglichst gleich zu Beginn der Fruchtreife ernten, da der Säure- und Vitamin C-Gehalt mit zunehmender Reife abnimmt. Das Pflücken per Hand oder Abstreifen mit einem Brettchen ist etwas mühsam. Man kann fruchttragende Zweige abschneiden, tieffrieren und die Früchte anschließend einfach abklopfen, allerdings wird man dann im nächsten Jahr weniger Fruchtertrag haben. Deshalb die Beeren am besten mit einer Nagelschere von den Ästen schneiden (ein Gefäß darunter halten). Die säuerlich-herben Sanddornfrüchte kann man zu Rohsaft, Gelee, Sirup, Fruchtmark, Nektar oder Marmelade weiterverarbeiten, man kann sie aber auch roh genießen oder trocknen. Nährwert je 100 g Energie: 210 kcal Eiweiß: 656 mg Kohlenhydrate: 43,8 g Fett: 3,1 g Broteinheiten: 3,7 BE Ballaststoffe: 1,7 g Cholesterin: 0 g



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Süße Marmeladenraupe

Kindliche Süßspeise.


Schnelles Dattelmus

Das Dattelmus kann als Zuckerersatz verwendet werden, oder direkt verzehrt werden.


Süße Erdäpfelkipferln

Kipferl aus Kartoffelteig, mit Marmelade gefüllt.


Quitten-Preiselbeer-Marmelade

Quitten harmonieren hervorragend mit den Preiselbeeren.