Sardinen- Knoblauch-Sauce

Schmeckt besonders gut zu Teigwaren oder zu gekochtem Gemüse, z. B. Fenchel oder Stangensellerie.

Zutaten:

 

für ca. 200 ml
2 Knoblauchzehen
1 ⁄ 16 l RAPSO (Rapsöl)
3 Sardinen
70 g Butter, in kleine Würfel geschnitten
Salz und Pfeffer

Zubereitung

(ca.30 Min.)

Für die Sardinen- Knoblauch-Sauce die Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden, Rapsöl in einer geeigneten Kasserolle erhitzen, Knoblauch darin braten, aber nicht braun werden lassen.
Die Sardinen filetieren, entgräten und trocken tupfen, zur Öl-Knoblauch-Mischung geben, bei geringer Temperatur so lange rühren, bis sie zerfallen und die Masse eine dickflüssige Paste ist.
Die Kasserolle von der Kochstelle nehmen und die Butterwürfel mit einem Kochlöffel unter die Sardinensauce arbeiten, mit Salz und Pfeffer würzen, abschmecken und die Sardinen- Knoblauch-Sauce heiß servieren.

 

Nährwert je 100 g
Energie: 623 kcal
Eiweiß: 4,6 g
Kohlenhydrate: 1,2 g
Fett: 67,8 g
Broteinheiten: 0 BE
Ballaststoffe: 98,0 mg
Cholesterin: 98,8 mg

 

Rezept: Kochen und Küche April 2016


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Carpaccio mit handgerührter Mayonnaisesauce und Rucola

Carpaccio schmeckt auch mit österreichischem Rindfleisch hervorragend!


Kohlsuppe mit Speck und Reis

Kochen & Küche Februar 2001


Steinpilzsuppe mit Erbsen und Erdäpfeln

Kochen & Küche September 1998


Knoblauchsuppe mit Knoblauchbrot

Kochen & Küche März 2007


Toskanische Paradeisersuppe

Herbstliche Suppe mit Tomaten.


Karpfenterrine mit Zanderfilet

Kochen & Küche Februar 1998


Rote-Rüben-Schnitzel

Rezept und Foto: AMA-Marketing, Kochen und Küche Oktober 2013


Honig-Karotten-Suppe

Kochen & Küche Jänner 2007