Sauerkrautauflauf

Kochen & Küche Juni 2006

Zutaten:

für 6 - 8 Portionen 500 g Sauerkraut 50 g Schweineschmalz 100 g Bauchspeck 200 g Selchkarree (ohne Knochen) 1/2 kg Erdäpfel 70 g Goudakäse 2 Wacholderbeeren 1 Knoblauchzehe 1 Lorbeerblatt, zerkleinert Guss 2 Eier 1/8 l Milch 2 EL Sauerrahm 1 EL Semmelbrösel 1 EL Parmesan Salz und Pfeffer aus der Mühle 30 g Butterflocken 1 EL Schnittlauchröllchen zum Bestreuen


Zubereitung

Das Sauerkraut waschen und gut abtropfen lassen; den Bauchspeck und das Selchkarree in gleich große Würfel schneiden; die Erdäpfel ebenfalls in gleich große Würfel schneiden; den Käse fein reiben; die Wacholderbeeren zerdrücken; die Knoblauchzehe fein schneiden; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Das Schweineschmalz erhitzen und die Speckwürfel darin anrösten; danach mit den übrigen Auflaufzutaten in einer Schüssel gut vermischen und in eine passende Auflaufform füllen. Für den Guss alle Zutaten (außer Butterflocken) in einer Schüssel glatt rühren und über die Sauerkrautmasse verteilen; den Auflauf mit Schnittlauchröllchen bestreuen und mit den Butterflocken belegen; danach im Backrohr 40 Minuten backen. Tipp Das Gericht einige Stunden vorher bereiten und im Dampfgarer bei 135 Grad, 70 Feuchte, 25 Minuten garen. Zubereitungszeit 1 Stunde



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Fischfilet auf Limetten-Kräuter-Risotto

Ein zartes Fischfilet passt hervorragend zum würzigen Kräuterrisotto, das mit einem Hauch Limette den letzen Schliff erhält. Rezept von cookingCatrin (www.cookingcatrin.at)


Lammrücken im Erdäpfelmantel

Kochen & Küche Jänner 2004


Reiserstöckerl

Ideal für Schinkenreste.


Hirse-Kartoffel-Bratlinge mit Aprikosenchutney

Vegane Kreation aus dem Buch "Fasten für Genießer" von Ulrike Borovnyak


Erdäpfelgulasch mit gebratenem Zander

Statt dem Zander kann auch ein anderes Fischfilet verwendet werden.