Saure Kiwibänder

Rezept und Foto: Linda Louis, Kochen & Küche September 2013

Zutaten:

Zutaten 280 g Kiwis 100 g reife Bananen 40 g heller Rohzucker (+ 40 g zum Wälzen) 1 EL Zitronensaft (bei Bedarf)


Zubereitung

(30 Min., Trockendauer 4 Std.) Kiwis schälen und mit Banane, Zucker und eventuell Zitronensaft pürieren, falls die Kiwis nicht sauer genug sind. Das Fruchtpüree gleichmäßig dünn auf dem mit Dörrfolie abgedeckten Dörrrost oder dem mit Backpapier überzogenen Backblech verteilen. 30 Minuten bei 60 °C (Umluft oder Dörrapparat) und danach 3 ½ Stunden bei 47 °C (Dörrapparat) bzw. 50 °C (Backofen) trocknen lassen. Das Kiwileder vorsichtig von der Dörrfolie bzw. dem Backpapier abziehen und in 2 cm breite Streifen schneiden. Auf einem Teller in 40 g Zucker wälzen. Bänder erst kurz vor dem Servieren in Zucker wälzen, damit sie keine Feuchtigkeit aufnehmen. Für Fans von sauren Fruchtgummis bieten diese Kiwibänder eine wesentlich nahrhaftere, chemiefreie, köstliche und gesunde Variante, die in Dosen trocken und kühl gelagert 4 Monate haltbar ist. Nährwert je 100 g Energie: 127 kcal Eiweiß: 849 mg Kohlenhydrate: 28,3 g Fett: 423 mg Broteinheiten: 2,5 BE Ballaststoffe: 2,7 g Cholesterin: 0 g genussvoll, laktosefrei, glutenfrei, cholesterinfrei



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Linsenlaibchen

reich an Vitamin B6, Folsäure, Eisen, für Diabetiker geeignet, lactosearm, ballaststoffreich, cholesterinarm, vegetarisch


Sauerkraut-Auflauf mit Dinkelnudeln

Deftiger Auflauf für kalte Wintertage.


Kohlsuppe mit Roggenflocken

Kochen & Küche November 2013


Kräuterknödel mit cremiger Käsesauce

Petersilie, Liebstöckel, Schnittlauch und Kerbel


Käse-Schnecken

Blätterteigschnecken mit Käsefüllung.


Tomatenquiche mit Ricotta

Quiche mit Tomaten


Ostermuffins (vegan)

Saftige Muffins, die bei der österlichen Kaffeejause entzücken werden.