Schachbrett-Kekse

Kochen & Küche Dezember 1997

Zutaten:

(für ca. 65 Stück)
400 g glattes Mehl
300 g Butter
150 g Staubzucker
eine Prise Salz
1 Dotter
40 g Kakao
1 Eiklar zum Bestreichen


Zubereitung

Mehl, Salz und Staubzucker mit Butter und Dotter verbröseln und zu einem glatten Mürbteig verkneten; den Mürbteig halbieren und eine Hälfte mit Kakao gut vermengen; beide Teige zwei Stunden lang im Kühlschrank rasten lassen.
Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; die beiden Teighälften 4 mm dick zu Teigblättern von 20x30 cm Größe ausrollen; diese Teigrechtecke wiederum in zwei Teile teilen und aus jeweils einer Hälfte 18 Teigstreifen von 4x4mm Stärke schneiden; die verbleibenden Teighälften nochmals 2 mm dick ausrollen und wiederum halbieren, sodaß jeweils zwei dunkle und zwei helle Teigblätter entstehen; die Teigblätter mit versprudeltem Eiklar bestreichen und jeweils mit fünf hellen und vier dunklen, bzw. mit fünf dunklen und vier hellen Teigstreifen belegen; jede Schichte dieser Teigstreifen mit Eiklar bestreichen; die Teigstreifen mit dem Teigblatt umhüllen und die Nähte gut zusammendrücken; die so entstandenen Teigstollen nochmals 2 Stunden lang im Kühlschrank rasten lassen; danach die Teigstollen in 1 cm breite Scheiben schneiden, auf ein Backblech setzen und im Rohr ca. 12 Minuten hellgelb backen; sofort danach vom Backblech lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kirschen-Plundergebäck

Kochen & Küche Juni 2003


Neujahrspilze

Kochen & Küche Jänner 2003


Hollerblüten-Himbeer-Küchlein

Muffins mit Holunderblüten und Himbeeren.


Topfenpotitze

Kochen & Küche Jänner 2005


Öpfelküachli

Dieser süße Apfelkuchen wird wie ein Krapfen im Fett ausgebacken.


Tiroler „Daumnidei“ (Erdäpfelpaunzen)

Süße herausgebackene Kartoffellaibchen.


Amaretti

Kochen & Küche Februar 1999