Schaftopfen-Paradeiser-Shot mit Kataifiteig-Pralinen

Ein cholesterinarmes und für Diabetiker geeignetes Rezept.

Zutaten:

für 4 Portionen
Paradeiser-Shot
1 kg Paradeiser
1 EL Zucker
1–2 Spritzer Essig
Salz und Pfeffer
Koriander, gemahlen
50 g frisches Basilikum
Creme
250 g Schaftopfen
1 EL Estragonsenf
1 Blatt Gelatine
Karaifiteig-Pralinen

1 ⁄ 3 der Topfencreme
1 Ei
2–3 EL Brösel
150 g Kataifiteig (im griechischen Spezialitätenhandel; alternativ Filo-Teigblätter)
Salz und Pfeffer
Kümmel, gemahlen

Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. zum Garnieren


Zubereitung

(ca. 60 Min. ohne Warte- und Garzeit)

Für den Schaftopfen-Paradeiser-Shot mit Kataifiteig-Pralinen Paradeiser waschen, 2 Paradeiser beiseitelegen, für den Fond die restlichen Paradeiser waschen, in grobe Würfel schneiden, Zucker, Essig und Gewürze zugeben. Basilikum waschen, grob zerreißen, unter die Masse mischen und alles mit einem Erdäpfelstampfer grob pürieren (nicht mixen!), Masse für ca. 30 Minuten kühl stellen, anschließend durch ein sehr feines sieb gießen, die gesamte Flüssigkeit abrinnen lassen und auffangen. In diesen Paradeiserfond bei Bedarf nochmals abschmecken (soll sehr würzig sein) und kalt stellen.

Für die Creme den Schaftopfen mit Senf abschmecken, die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, mit 2–3 EL vom Paradeiserfond erwärmen und unter die Topfenmasse rühren, zwei Drittel der Creme in 4 Gläser dressieren und kalt stellen.

Für die Pralinen den Rest der Topfencreme mit den Gewürzen, einem Ei und Bröseln mischen, zu 2–3 cm großen Kugeln formen, mit dem Teig umwickeln und im auf 190 °C Heißluft vorgeheizten Backofen 7 Minuten backen. Die beiseitegelegten Paradeiser schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden, mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und in die Gläser zum Schaftopfen geben, mit dem kalten Paradeiserfond aufgießen und mit einigen Tropfen Kürbiskernöl verfeinern. Den Schaftopfen-Paradeiser-Shot mit Kataifiteig-Pralinen servieren.

Steirisches Kürbiskernöl g.g.a. Tipp
Wer auch im Urlaub nicht auf Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. verzichten möchte, kann beim Kernölproduzenten seines Vertrauens nach den praktischen 10 ml-Portionsbechern fragen. Inzwischen gibt es in vielen Supermärkten in Dosen abgefülltes Kürbiskernöl, das sich hervorragend für den Transport im Reisekoffer eignet.

 

Nährwert je Portion
Energie: 384 kcal
Eiweiß: 17,9 g
Kohlenhydrate: 36,7 g
Fett: 18,1 g
Broteinheiten: 2,7 BE
Ballaststoffe: 2,2 g
Cholesterin: 73,5 mg
für Diabetiker geeignet, cholesterinarm, reich an Kalzium


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Emmentaler-Tortillas

Kochen & Küche Oktober 2012


Grüne Pizza

Der Vollkorn-Boden und ein Belag aus grünem Gemüse versprechen nicht nur optisch einiges sondern schmecken auch gut, nicht nur Vegetariern.


Gebackener Spargel mit Kräuterrahm

Ein klassisches Spargelrezept, das im Handumdrehen fertig ist.


Gemüsecocktail mit Mandarinen

Kochen & Küche Juni 2002


Pikante Biskuitroulade mit Pilzfülle

Wer sagt, dass eine Biskuitroulade immer süß sein muss? Diese Variante mit würziger Pilzfülle schmeckt garantiert genauso gut!


Sauerkrautsuppe mit Roten Rüben

Diese Sauerkrautsuppe ist ein wahrer Blickfang und schmeckt sensationell!