Scharfe Fitness-Suppe mit Knoblauch-Ciabatta

Suppe mit Hühnerfilet mit Glasnudeln

Zutaten:

für 4 Portionen  
100 g Stangensellerie
100 g Chinakohl
50 g Paprikaschoten
100 g Karotten
200 g Hühnerbrustfleisch
1 l Gemüsesuppe
1 TL Ingwer, frisch gerieben
1 TL Curry
1 EL Sojasoße
je 1 Prise Salz und Pfeffer
1 EL Zitronensaft
1/2 Bund Petersilie
1 kleine Chilischote
50 g Glasnudeln
200 g Ciabatta
Knoblauch etwas Rapsöl


Zubereitung

Suppe: Gemüse waschen, Stangensellerie und Chinakohl in Streifen schneiden, Paprikaschoten und Karotten in kleine Würfel schneiden, Hühnerfleisch würfeln. Karotten in der Gemüsesuppe fast weich kochen, alle Gewürze zugeben (Chilischote von weißen Adern befreit und fein gehackt) und mitkochen, danach die restlichen Gemüsesorten und das Fleisch zugeben und kurz weiterkochen. Zum Schluss die Glasnudeln zugeben (müssen nur noch in der heißen Suppe ziehen).

Für das Ciabatta das Brot in 4 Scheiben schneiden, Knoblauch fein hacken und mit Rapsöl verrühren, diese Mischung mit einem Pinsel auf die Brotscheiben streichen, diese kurz im Rohr bei Oberhitze oder Grillfunktion toasten.

Die Suppe abschmecken, anrichten und gemeinsam mit einer getoasteten Ciabatta-Scheibe servieren.

Zubereitungszeit: 50 Min.

Nährwert je Portion
Energie: 410 kcal
Eiweiß: 21 g
Kohlenhydrate: 59 g
Fett: 10 g
Broteinheiten: 4 BE
Ballaststoffe: 7 g
Cholesterin: 33 mg
Gesund genießen Mai 2010

ballaststoffreich, für Diabetiker geeignet, glutenfrei, lactosearm



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Sommergemüse-Carpaccio

saisonaler Genuss, vitaminreich, für Diabetiker geeignet, glutenfrei, laktosefrei, cholesterinarm, ballaststoffreich


Rahmsuppe mit Fenchel und Apfel

Kochen & Küche Juni 2007


Krautsuppe mit Knoblauchwurst

Kochen & Küche Jänner 1998


Knoblauchsuppe mit Knoblauchbrot

Kochen & Küche März 2007


Geflügelherzerlsuppe mit Champignons

Kochen & Küche Juni 1998


Suppenduett im Glas

Zucchini-Suppe und Eissalat-Suppe, das ist nicht nur optisch ein Hingucker sondern auch eine ausgiebige Sommersuppe.


Polentanockerln

Kochen & Küche September 2002


Steirische Paradeiser mit Zucchinimousse

Basilikum als Garnitur passt geschmacklich sehr gut und sieht hübsch aus. Die grünen Teile und den Stielansatz der Paradeiser immer entfernen, denn sie enthalten das giftige Solanin, das Kopfschmerzen und Übelkeit verursachen kann.