Scharfer Eintopf mit Pute, Ingwer und Ananas

Ein wohlig wärmendes Gericht für kalte Wintertage.

Zutaten:

für 4 Portionen
500 g Putenbrust
1 Zwiebel, 4 Knoblauchzehen
50 g Ingwer, 1 Chilischote
4 Scheiben Ananas (frisch oder Dose), 3 EL Öl
Salz und Pfeffer, 1 TL Honig
2 EL Weißweinessig
1 EL Sojasauce, 1 EL Ketchup
400 ml Gemüsesuppe

 

150 g Basmati-Reis, Butter
Salz und Gewürznelkenpulver

Zubereitung

(45 Min., Garzeit ca. 40 Min.)
Das Fleisch in kleine Stücke schneiden, Zwiebel und Knoblauch schälen, danach klein schneiden, Ingwer schälen und fein reiben.
Die Chilischote der Länge nach halbieren, Kerne entfernen, Fruchtfleisch klein schneiden, Ananasscheiben in kleine Stücke schneiden.
Das Öl in einer geeigneten Pfanne erhitzen, Fleisch zugeben und rundum gut anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und alle vorbereiteten Zutaten unterrühren, 5 Minuten durchrösten.
Honig, Essig, Sojasauce und Ketchup hinzufügen und danach mit der Suppe aufgießen und 30 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch schön weich ist.
Den Reis laut Anleitung kochen und mit Salz und Gewürznelkenpulver würzen, vor dem Anrichten etwas Butter unterrühren.
Das Ragout abschmecken, nach Belieben mit Speisestärke eindicken und mit dem Reis auf vorgewärmten Tellern oder in Schalen anrichten.

 

Nährwert je Portion
Energie: 574 kcal
Eiweiß: 46,8 g
Kohlenhydrate: 35,8 g
Fett: 26,8 g
Broteinheiten: 2,5 BE
Eisen: 4,7 mg
Zink: 6,7 mg
Ballaststoffe: 2,0 g
Cholesterin: 141 mg

 

für Diabetiker geeignet, glutenfrei, cholesterinarm, reich an Zink, reich an Eisen
Kochen & Küche Jänner 2015


Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Vorspeisensalat mit geselchter Zunge

Kochen & Küche August 1999


Gemüsespieße mit zwei Saucen

Vegetarisches Rezept ohne den Bauchspeck.


Kräutercremesuppe

Eine leichte Suppe mit frischen Kräutern.


Parfait vom Lammschinken

Vorspeisen, Suppen und kleine Gerichte für den Festtagstisch<br>Kochen & Küche Dezember 2004


Beef Tatar

Kochen & Küche Oktober 2005


Steirische Gerstensuppe

Die Suppe schmeckt noch besser, wenn sie einen Tag steht und danach aufgewärmt wird. Gerste und Käferbohnen geben Stärke ab, was zu einer noch besseren Bindung führt. So wird der Geschmack noch runder!


Paprika-Krautsuppe mit Debreziner Würstel

Kochen & Küche Jänner 2000