Schinken-Käse-Stangerln

Zutaten:

 

für 6 Stück
Teig
360 g Bio-Weizenmehl Type 700
7 g Salz
7 g Bio-Gerstenmalzmehl
36 g Feinkristallzucker
36 g Butter
18 g frische Hefe
70 g Wasser (30 °C)
150 g Milch (kühl)
Belag
ca. 120 g Schinken
ca. 200 g Pizzakäse*

Zubereitung

 

Für die Schinken-Käse-Stangerln alle Zutaten genau einwiegen und den Teig wie angegeben kneten, anschließend 30 Minuten zugedeckt rasten lassen.
Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und sechs Teigstücke zu je ca. 110 g auswiegen, diese rund schleifen und nochmals ca. 20 Minuten bei Raumtemperatur zugedeckt rasten lassen.
Anschließend die Teiglinge mit einem Rundholz zu ovalen Fladen von 22 cm Länge und in der Mitte ca. 15 cm Breite ausrollen. Auf jeden Teigfladen eine Scheibe Schinken legen, darüber etwas Käse streuen, die Teigstücke von oben nach unten einrollen (wickeln) und die eingerollten Stangerln mit beiden Händen auf eine Länge von etwa 24 cm ausrollen.
Die Stangerln auf der Oberseite kräftig mit Wasser besprühen und im geriebenen Käse wälzen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes
Backblech legen, wiederum mit Wasser besprühen, abdecken und bei Raumtemperatur ca. 30 Minuten gehen lassen.
Den Backofen auf 200 °C Heißluft vorheizen und ein hitzebeständiges Gefäß in den Backofen stellen. Die Schinken-Käse-Stangerln vor
dem Backen nochmals gut mit Wasser besprühen. Wasser oder Eiswürfel in das hitzebeständige Gefäß schütten und die
Stangerln auf der mittleren Schiene des Backofens goldgelb backen, nach 2⁄3 der Backzeit das Backblech einmal wenden.
Nach dem Backen auf einem Küchenrost auskühlen lassen.
* Statt Pizzakäse können Sie natürlich jeden beliebigen Käse verwenden und diesen selbst reiben.

 

 

Rezept von Christian Ofner Backprofi, Foto: K. Elmleitner



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gefüllte Erdäpfel mit Gemüse und Mozzarella

Gebackene Kartoffeln mit Fülle.


Überbackenes Eierbrot

Reste von der Osterjause finden auf dem überbackenen Eierbrot bestens Verwendung!


Spargelsalat mit Fisolen und Champignons

Kochen & Küche Juni 2000


Nudelomelett

Man kann für die Omeletts auch bereits gekochte Nudeln vom Vortag verwenden! Es ist also ein leckeres Resterezept.


Rösti-Muffins

Diese Rösti-Muffins gehen ganz einfach und schmecken großartig.


Gratiniertes Schüttelbrot

mit Äpfeln, Ziegenkäse, Schinken und Rosmarin


Polentanocken mit Käse überbacken

Die Polentanocken mit Käse überbacken sind leicht aber sättigend und eignen sich perfekt für die kalte Jahreszeit.


Schlemmer-Toast mit Schweinsfilet und Champignons

Kornspitz mit Fleisch und Pilzen


Videos zu diesem Rezept