Schinkenbraten – ein außergewöhnlicher Schweinsbraten

Zutaten:

Zutaten
800 g ausgelöster Schopfbraten
1 Knoblauchzehe
scharfer Senf
Paradeisermark
12 Scheiben Pressschinken
6 Scheiben Emmentaler Käse (je nach persönlichem Geschmack auch Gouda oder Bergkäse)
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Kümmel
etwas Schweineschmalz
Rindsuppe zum Aufgießen
Reis als Beilage


Zubereitung

Den Schopfbraten mit geschältem und zerdrücktem Knoblauch einreiben, längs zur Faser 12 taschenförmige Einschnitte in das Fleisch schneiden, in jede Öffnung etwas Senf und Paradeisermark streichen.
Auf jede Schinkenscheibe eine halbe Käsescheibe legen, zusammenklappen und in die Taschen des Bratens stecken, bis alle Einschnitte gefüllt sind. Den Braten mit Küchenspagat zusammenbinden und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.
In der Bratpfanne etwas Schweineschmalz erhitzen, den Braten rundherum anbraten und mit Rindsuppe aufgießen. Im vorgeheizten Backrohr bei 160 °C etwa 1 1/2-2 Stunden zugedeckt braten, bis der Schinkenbraten eine schöne Farbe hat. Sollte er noch ungenügend Farbe haben, das Backrohr auf 200 °C aufheizen und noch einige Minuten braten lassen.
Dann den Spagat entfernen und das Fleisch warm stellen, den Bratensaft eventuell entfetten, den Braten aufschneiden (quer zur Faser), mit dem Saft anrichten und mit körnig-locker gedünstetem Reis zu Tisch bringen.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Schweinsfilets in Paprikasauce mit Pistazien

Kochen & Küche November 1999


Rindsfilet mit Balsamico-Sabayon

Kochen & Küche Februar 2001


Asiatische Welspfanne

Eine Gaumenfreude aus dem Wok!


Gefülltes Hühnerfilet mit Dirndl-Most-Sauce

Rezept Manuela Grasmann aus: Die Kornelkirsche und ihre Vorzüge in Garten, Küche und Keller


Frankfurter Spieße

Kochen & Küche Juli 1998


Geflügelfondue

Kochen & Küche März 2004


Gefüllter Schweinebauch

nach Ormánságer Art


Kümmelrippchen

in süßsaurer Sauce