Schinkenknödel mit Kräutern als Suppeneinlage

Kochen & Küche April 2001

Zutaten:

(für 4 Portionen)
3 Semmeln vom Vortag
Milch zum Anweichen
Salz und weißer Pfeffer
etwas geriebene Muskatnuss
1 kleine Schalotte
1 Bund Petersilie
1/2 Bund Schnittlauch
2 Eier
eventuell Semmelbrösel
zum Binden
100 g Beinschinken in
dünnen Scheiben
50 Butter
1 l fertige, kräftige Rindsuppe
beliebige, gehackte Kräuter zum Bestreuen


Zubereitung

Vorbereitung:
Die Semmeln in kleine Würfel schneiden; Zwiebel schälen, feinst hacken, in Butter hell anrösten und erkalten lassen; Petersilie und Schnittlauch waschen und fein hacken; den Schinken in kleine Würfel schneiden.

Zubereitung:
Die Semmelwürfel mit Schinken, Kräutern, Zwiebel, Salz, Pfeffer und Muskatnuss gut vermengen; Eier beifügen, mit der nötigen Milch aufgießen und das Ganze zu einer Knödelmasse verarbeiten; nach Bedarf mit Semmelbröseln binden; die Masse fest zusammendrücken und 20 Minuten rasten lassen; danach kleine Knöderln formen und diese in Salzwasser weich köcheln lassen.
Die Knöderln als Einlage in heiße Rindsuppe geben und diese vor dem Servieren mit den gehackten Kräutern bestreuen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Lungenstrudelsuppe

Kochen & Küche Dezember 1997


Gebackener Ziegenkäse mit Kürbiskernen

Kochen & Küche Mai 2004


Bunte Paprikaschaum-Suppe

Kochen & Küche April 2004


Gelee von Huhn mit Artischocken

Kochen & Küche Juli 2002


Erbsensuppe mit gerösteten Brotwürferln

Kochen & Küche November 1999


Semmelkrapferln

Kochen & Küche März 1999


Schnippelsuppe

Rezept: Gerd Wolfgang Sievers, Kochen & Küche Oktober 2012