Schinkenstangerln

Kochen & Küche März 1998

Zutaten:

(für 16 Stück)
1 Pkt. Blätterteig (TK)
100 g geräucherter Schinken
etwas Salz
frischgemahlener Pfeffer
eine Prise Majoran
1 Bund Petersilie
1 EL feinstgehackte Zwiebel
etwas Eiklar zum Binden
Dotter zum Bestreichen
100 g Emmentaler, gerieben
Kümmel zum Bestreuen
Papier für das Backblech


Zubereitung

Blätterteig laut Packungsanleitung auftauen lassen; Petersilie waschen und fein hacken; Schinken feinst hacken und mit Zwiebel, Petersilie und Eiklar zu einer festen Masse verkneten; mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Backblech mit Papier auslegen.
Rohr auf 220 Grad vorheizen; Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von 30 x 40 cm ausrollen; Mehl säuberlich von der Oberfläche kehren und aus dem Teigfleck längliche Dreiecke ausschneiden (ca. 10 cm breit und 15 cm lang); auf jedes Dreieck einen gut gehäuften Teelöffel Schinkenfülle setzen; Dotter verquirlen; Teigspitzen mit Dotter bestreichen; die Dreiecke zu den Spitzen hin einrollen, auf das Backblech legen, mit Dotter bestreichen, reichlich geriebenen Käse darauf streuen und zuletzt mit etwas Kümmel bestreuen. Die Stangerln auf dem Blech 15 Minuten rasten lassen und danach im Rohr so lange backen bis der Käse geschmolzen ist und die Stangerln eine schöne Backbräune angenommen haben.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Vollkornbrot mit Dinkelmehl

Ein wunderbar knuspriges Brot, das durch den Körnermantel und die Körnermischung im Teig ein herrliches Aroma bekommt!


Rochers coco (Kokosberge mit Schokolade & Krokant)

Feine Leckerreien aus Frankreich.


Fruchtriegel mit Leinsamen

Rezept & Foto: Linda Louis, Kochen & Küche September 2013


Steirische Jause

Die Steirische Jause eignet sich auch gut für ein Picknick.


Flammkuchen mit Kirschen und Rosmarin

Flammkuchen mit frischen Kirschen.