Schlosstorte

süß & kreativ

Zutaten:

1 dünner Mürbteigboden:
50 g Puderzucker
100 g Butter
150 g Mehl
1 Prise Salz
1 Päckchen
Vanillinzucker
einige Tropfen Zitronensaft
2 Scheiben heller Biskuit:
6 Eier
170 g Zucker
5 Eßlöffel kochendes Wasser
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
100 g Mehl
75 g Speisestärke
2 Scheiben Schokoladen Biskuit:
gleiche Zutaten wie beim hellen Biskuit.
Der Teig wird mit 10 g Kakao eingefärbt.

etwas Aprikosenkonfitüre

Französische Buttercreme:
5 Eier (insgesamt etwa 300 g)
120 bis 150 g Zucker (nach Geschmack)
500 g Butter
100 g geschmeidiges Pflanzenfett
Garnierung:
100 g Marzipanrohmasse
50 g Puderzucker
300 g Schokoladenfettglasur
16 Mandelsplitter-Pralinen


Zubereitung

Zubereitung Mürbteigboden:
Die kalte Butter mit Puderzucker, Vanillinzucker, Salz und Zitronensaft in einer Schüssel oder auf der Tischplatte verkneten. Dann erst das Mehl zugeben. Je schneller man mit den Händen arbeiten, desto schöner wird der Teig. Den Teig bis zur Weiterverarbeitung mindestens 1/2 Stunde kühl stellen. Boden bei 180°C in etwa 10 Minuten goldgelb backen.
Zubereitung heller Biskuitboden: Backofen auf 175°C vorheizen. Eigelb mit 120 g Zucker, Vanillienzucker, Salz und dem heißen Wasser aufschlagen. Die Masse muß sehr weiß sein. In einer anderen Schüssel Eiweiß aufschlagen und den restlichen Zucker nach und nach einrieseln lassen. Eischnee unter die Eigelbmasse ziehen. Gesiebtes Mehl und Speisestärke kurz unterheben. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, Teig einfüllen und 45 bis 50 Minuten backen.
Für die dunkle Biskuitmasse wird 10 g Kakao unter den Teig gehoben.
Für die Buttercreme die Eier in eine ausreichend große Metallschüssel geben und mit dem Handrührgerät zwei Minuten aufschlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen. Die Schüssel in ein heißes, nicht kochendes Wasserbad stellen und die Masse 4 bis 5 Minuten schlagen, bis sie cremig ist. Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und weiterschlagen, bis die Masse abgekühlt ist. Die zimmerwarme Butter und das Pflanzenfett in einer anderen Schüssel aufschlagen. Dann die auf Zimmertemperatur erkaltete Eimasse unterrühren.
Den Mürbteigboden mit Aprikosenkonfitüre bestreich-en. Eine helle Biskuitscheibe auf den Mürbteigboden legen. Mit Buttercreme bestreichen und eine dunkle Scheibe auflegen. Wiederum mit Buttercreme bestreich-en, Auf diese Weise auch die dritte Teigscheibe einschichten und die vierte auflegen. Etwas Buttercreme zum Garnieren der Torte beiseite stellen. Einen Kegel aus den Böden scheiden und ihn umgekehrt wieder in die Böden einlegen und flachdrücken.
Wichtig: Dabei nicht den Mürbteigboden zerschneiden! Marzipanrohmasse mit Puderzucker verkneten und dünn ausrollen. Einen Kreis mit 26 cm Druchmesser ausstechen und auf die Torte legen. Schokoladenglasur schmelzen und die Torte damit überziehen. Teilen Sei die Torte mit einem vorgewärmten Messer in 16 Stücke, wenn die Glasur noch warm ist. Wenn Sie damit warten, bis die Schokolade erkaltet und fest geworden ist, bricht der Überzug sehr leicht. Auf jedes Tortenstück eine Mandelsplitter-Praline legen oder mit etwas Buttercreme verziehren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Donauwelle

aus Laura Gosalbo/Gerard Solís: "Lust auf Kirschen"


Gefüllte Torte mit Erdbeerschaum

Ein einfaches aber sehr effektvolles Rezept - zartes Biskuit, mit einer cremigen Fülle aus Erdbeeren und Obers!


Marillen-Becherkuchen

Für diesen Kuchen brauchen Sie nur einen Joghurtbecher (250 g) als Maßeinheit. Ideal, wenn einmal keine Waage vorhanden ist!


Hollerblüten-Roulade

Eine frühsommerliche Nachspeise, die auch optisch ein Hingucker ist.


Classic New York Cheesecake

Käsekuchen wie bei den Golden Girls!


Topfen-Rhabarberkuchen aus Vollkornmehl

Kochen & Küche April 1997


Maraschinoschnitten

Kochen & Küche Februar 1997


Haselnußtorte

Kochen & Küche November 1997