Schmalzgenuss-Sextett

Schmalzgaufstriche mit Kurkuma und Estragon

Zutaten:

für ca. 2 Einmachgläser à 500 ml

1 kg Schmalz

15 g Naturkristallsalz

4 g Kurkuma

75 g Knoblauch

1,5 g Estragon

Ingwer gemahlen


Zubereitung

Schmalz leicht erwärmen, bis es schön weich ist, mit den restlichen Zutaten verrühren und in Einmachgläsern abfüllen. 

Die übrigen aufstriche werden gleich hergestellt: Schmalz mit den betreffenden Kräutern, Blüten, Gewürzen und übrigen Zutaten vermengen, abschmecken. 

Die einzelnen Schmalzgenüsse jeweils in kleine Glasschüsselchen dressieren und mit Kräutern, Radieschen und Schnittlauch garnieren.

Anmerkung: Das komplette Schmalzgenuss-Sextett besteht aus den Schmalzgenuss-Varianten Blüten und Chili, geröstete Kürbiskerne, Grammeln und Koriandergrün, Bärlauch und Blüten sowie aus dem Schmalzgenuss mit feinem Ingwer.

Siegerrezept - Gewinner in der Kategorie "Aufstrichvariationen" vom Biohof Labonca



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Bio-Grammelbrot

Ein köstliches Brot aus Roggenmehl und Weizenmehl, mit knusprigen Grammeln verfeinert.


Kärntner Kasnudeln

Käse oder Kas - bedeutet Bauerntopfen


Süßer Grammelgitterkuchen

Grammeln einmal anders und zwar süß!


Viererlei Aufstriche

Aufstriche vom Direktvermarkter Handl.


Erdäpfelschnecken

Erdäpfenschnecken mit Grammeln und gebratenen Tomatillos, ist ein leckeres Rezept für Zwischendurch. Wer die Schärfe liebt, verfeinert die Tomatillos mit Chilli.


Überbackene Grammelknödel

Zu den Grammelknödeln passt Krautsalat als Beilage.


Kernöl-Grammelbrot

Kernöl-Grammelbrot - eine willkommene Abwechslung im Alltag.