Schnell zubereiteter Tofu

Gelingt mit selbstgemachten Sojadrink oder Sojadrink aus dem Supermarkt.

Zutaten:

für etwa 250 g festen Tofu
1 l Sojadrink
1 TL Nigari *

 

*Nigari ist eines der in Japan verwendeten Produkte zur Herstellung von Tofu. Es besteht aus kleinen, weißen Kristallen, die sich sehr leicht in Wasser auflösen und eine klare Flüssigkeit ergeben, die ein bisschen herb schmeckt. Aus Japan importiertes Nigari findet man in makrobiotisch orientierten Reformhäusern oder online. Ersatzweise kann Magnesiumchlorid oder Kalziumsulfat (in Apotheken erhältlich) verwendet werden.


Zubereitung

(ca. 20 Min., Waretzeit ca. 15 Min.)

Den Sojadrink in einem Topf auf 70 °C erhitzen, einen Teelöffel Nigari in einem halben Glas Wasser auflösen, den Sojadrink von der Kochstelle nehmen und das Nigari in den ausreichend warmen Sojadrink schütten, die Masse gerinnt sofort.

Einige Minuten später die geronnene Sojamasse in ein mit einem Seihtuch ausgelegtes Sieb schütten.

Wenn sie etwas abgetropft und ausgekühlt ist, das Seihtuch kräftig ausdrücken, damit die restliche Flüssigkeit austritt, dann die Masse in eine Tofuform oder in ein Abtropfsieb schütten, einen genau passenden Deckel auflegen, den Deckel mit einem Gewicht (z. B. einem mit Wasser gefüllten Gefäß) beschweren und etwa 15 Minuten lang Druck ausüben.

Diesen Naturtofu in Wasser in einer dicht schließenden Dose im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von zwei bis drei Tagen verbrauchen (das Wasser täglich wechseln).

Man kann für den Tofu selbstgemachten Sojadrink oder Sojadrink aus dem Supermarkt verwenden. Innerhalb kurzer Zeit ist der Tofu fertig und kann weiterverarbeitet bzw. pur genossen werden. Geschmack, Farbe und Konsistenz variieren je nach verwendetem Sojadrink. 

Nährwert je 100 g
Energie: 77,1 kcal
Eiweiß: 8,1 g
Kohlenhydrate: 500 mg
Fett: 4,8 g
Broteinheiten: 0 BE
Kalzium: 130 mg
Ballaststoffe: 500 mg
Cholesterin: 0 g

 

Kochen & Küche Februar 2015, Rezept und Foto aus dem Buch VEGANE „MILCH“-PRODUKTE AUS PFLANZEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Reis-Puffer mit Frischkäsedip

Ein leichtes Gericht, das glücklich macht.


Paradeisersuppe mit Haferflockennockerln

für Diabetiker geeignet, cholesterinarm, vegetarisch


Brennnessel-Gnocchi mit Räucherkäsesauce

Kochen & Küche Juni 2004


Rotkraut-Apfel-Crème brûlée

Die Rotkraut-Apfel-Crème brûlée passt perfekt als Beilage zu Wild oder zu anderen pikanten Gerichten. Doch auch als Vorspeise oder kleines vegetarisches Gericht eignet es sich sehr gut.


Süße Erdäpfelschnecken

Kochen & Küche Mai 2001


Gefüllte Algenblätter

Asiatisch trifft auf steirisch


Haferflockenküchlein mit Mangold oder Spinat

fruktosearm, kalorienarm, für Diabetiker geeignet, reich an B-Vitaminen (außer B12), reich an Vitamin E