Schokoladekuchen mit Amaretti

Kochen & Küche Februar 1999

Zutaten:

(für 12 Portionen)
300 g Blätterteig (TK-Ware)
150 g Amaretti
2 EL Rum
3 Eier
3 EL Zucker
2 TL Vanillezucker
1/8 l Milch
100 g Zartbitterschokolade

Staubzucker zum Bestreuen
Backpapier für die Form

Amaretti bekommt man auch in Feinkostgeschäften zu kaufen


Zubereitung

Eine Tortenspringform (24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen; den aufgetauten Blätterteig ausrollen, in die Form einlegen und einen Rand von 4 cm hochziehen; Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen; die mit Teig ausgelegte Form kühl stellen; das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; Amaretti nebeneinander auf den Teigboden legen und mit Rum beträufeln.
Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren; Milch erhitzen und unter ständigem Rühren unter die Eicreme mischen; Schokolade in kleine Stücke schneiden und über die Amaretti verteilen; die Eiermilch vorsichtig über die Amaretti gießen; Kuchen im Backrohr auf der untersten Schiene ca. 30 Minuten backen; nach 15 Minuten Backzeit mit Papier oder Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird; den fertigen Kuchen in der Form auf ein Gitter setzen und den Rand der Springform entfernen.
Den Kuchen auskühlen lassen und danach mit einer beliebigen Papierschablone abdecken und mit Staubzucker bestreuen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kleine Gugelhupfe mit kandierten Früchten und Schokoladeglasur

Auch als großer Gugelhupf ein Gedicht!


Mandarinen-Limetten-Küchlein

Süßer kleiner Kuchen mit einer Fülle aus Mandarinen und Limetten.


Kirschentorte aus Germteig

Kochen & Küche Juni 2004


Steirischer Apfelkuchen mit feinem Guss

Ganzjähriger Genuss – nicht nur am Tag des Apfels!


Böhmischer Weihnachtszopf

Kochen & Küche Dezember 2012


Classic New York Cheesecake

Käsekuchen wie bei den Golden Girls!


Zitronen-Zauberkuchen

Den Kuchen am besten schon am Vortag zubereiten und über Nacht im Kühlschrank komplett auskühlen lassen.