Schokoladen-Cake-Pops

Schokoladekuchen am Stil in Form eines Clownshutes.

Zutaten:

einige Schokoladenmuffins aus dem Rezept Schokoladen-Cupcakes mit Pariser Creme
etwas Pariser Creme, nicht aufgeschlagen
Dekoration
PopMelts Zitrone
Kokosfett (z. B. Ceres)
blauer und roter Rollfondant oder weißer Rollfondant und blaue bzw. rote Gel-Lebensmittelfarbe
blaues Royal Icing

Weitere Infos:

 Cake Pops selber machen

Zubereitung

Die Schokoladenmuffins zerbröseln und mit der Pariser Creme verkneten (nur so viel Creme zugeben, dass die Masse noch gut formbar, fest und kompakt ist, wenn die Masse durch zu viel Creme zu weich ist, rutschen die Cake-Pops vom Stiel).

Aus der Masse mit einer Cake-Pop-Form (z. B. „My Little Cone Pop Mold“) Kegel herstellen, diese kalt stellen (Sie können auch Kugeln formen oder beliebige andere Formen verwenden).

Für die Dekoration einige PopMelts Zitrone mit etwas Kokosfett (zum Verdünnen) schmelzen und die Kegel damit überziehen, die Kegel auf Lollipop-Sticks stecken.

Aus rotem und blauem Rollfondant kleine Sterne ausstechen und mit wenig blauem Royal Icing auf die Cake-Pops aufbringen und zum Schluss den unteren Rand der Cake-Pops mit blauem Royal Icing verzieren.

 

Rezept: Tina Raul, Kochen und Küche Februar 2014.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Weinäpfel mit Zitronencreme

Kochen & Küche Oktober 2003


Dunkle Kirschentorte

Kochen & Küche Juni 2002


Zitronentarte mit Baiserhaube

Tante Fanny Frischer Quiche- & Tarteteig


Erdbeertascherln mit Nußbröseln

Kochen & Küche Juni 1998


Zitronentorte mit Baisermasse

Kochen & Küche Mai 2004


Plunderteig-Kolatschen mit Haselnussfülle

Kochen & Küche März 2006


Apfelmus

Kochen & Küche September 2001