Schokoladenblechkuchen mit Heidelbeeren und Streusel

Schokolademassen sind besonders beliebt, auch für Muffins und Torten.

Zutaten:

für 1 Blech (40 x 30 cm, ca. 16–18 Stück)

Teig
250 g weiche Butter
250 g Kristallzucker
4 Eier
200 g glattes Weizenmehl
1 P. Schokopuddingpulver
1 P. Backpulver
120 ml Milch
150 g Zartbitterkuvertüre
200 g Crème fraîche
400 g Heidelbeeren
Streusel
175 g glattes Weizenmehl
100 g Kristallzucker
100 g kalte Butter, klein geschnitten
Mark von 1 Vanilleschote

Zubereitung

(90 Min. ohne Backzeit)

Für den Schokoladenblechkuchen mit Heidelbeeren und Streusel Butter, Kristallzucker und Eier in eine Schüssel geben und über Dampf mit einem Schneebesen schaumig aufschlagen, danach im Eiswasser kalt schlagen, bis die Masse schön cremig ist.

Das Mehl mit Pudding- und Backpulver vermischen und über die Masse sieben, die Milch leicht erwärmen, Kuvertüre grob hacken, in der Milch auflösen, zur Masse geben und alles gut vermischen.

Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Umluft auf mittlerer Schiene 30 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Danach die Oberfläche mit der glatt gerührten Crème fraîche bestreichen, die Heidelbeeren gleichmäßig darüberstreuen.

Für den Streusel alle Zutaten in eine geeignete Schüssel geben und mit der Hand gut verkneten, Streusel über die Heidelbeeren bröseln und den Kuchen im oberen Drittel des Backofens nochmals 15 Minuten hellbraun fertig backen.

Kuchen aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und den Schokoladenblechkuchen mit Heidelbeeren und Streusel danach lauwarm in beliebige Stücke schneiden.

Tipp: Streusel wird häufig für Blechkuchen mit Früchten verwendet. Der Vorteil ist, dass er etwas von der Fruchtflüssigkeit aufnimmt und dennoch knusprig ist.

Nährwert pro Stück

Energie: 412 kcal

Eiweiß: 5,0 g

Kohlenhydrate: 42,2 g

Fett: 24,7 g

Broteinheiten: 3,5 BE

Ballaststoffe: 3,1 g

Cholesterin: 106 mg

Rezept: Kochen & Küche Juli 2016.


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Caipirinha-Torte ohne Backen

Eine sommerlich-erfrischende Torte ganz ohne den Backofen einzuschalten.


Herbstliche Gemüsequiche

Man kann auch zuerst das Gemüse auf dem Teig verteilen und die Sauerrahmmasse darübergießen.


Osterkuchen

Kochen & Küche April 1998


Ananas-Gugelhupf mit Rumrosinen

Kochen & Küche Februar 2015


Fruchtplunder

Schnelles süßes Frühstück für den Sonntag.


Birnentaschen mit Heidelbeeren

Kochen & Küche September 2003


Marillengugelhupf

Klassischer Gugelhupf aufgewertet mit Marillen