Schokoladetorte mit Dattel-Ingwercreme

Kochen & Küche Dezember 2005

Zutaten:

(für ca. 14 Stück)
Schokoladebiskuit:
60 g Staubzucker
6 Eier
150 g Mehl
100 g dunkle Kuvertüre
20 g Kristallzucker

Creme:
200 g dunkle Kuvertüre
1/8 l Obers
40 g Butter
2 cl Rum
5 Datteln
1 ML frisch geriebener Ingwer

Dekoration:
200 g dunkle Kuvertüre
10 - 12 Datteln,
geschält und entsteint
Staubzucker zum Bestreuen

Tortenreifen (26 cm Durchmesser)
Papier für den Tortenreifen


Zubereitung

Für das Biskuit den Tortenreifen so mit Backpapier einschlagen, dass ein Boden entsteht und auf ein Backblech setzen; das Backrohr auf 190 Grad vorheizen; die Eier trennen; in einem Schneekessel Staubzucker und Dotter schaumig schlagen; die Kuvertüre im Wasserbad auflösen, leicht abkühlen, in die Dottermasse rühren und kurz durchmischen; die Eiklar mit dem Kristallzucker steif aufschlagen und zugeben; das Mehl einsieben und vorsichtig unterheben; diese Masse in den Tortenreifen füllen und im Backrohr 40-50 Minuten backen; danach herausnehmen und auskühlen lasssen.

Für die Creme die Datteln schälen und passieren; die Kuvertüre im Wasserbad erweichen; die Datteln in die Kuvertüre rühren und Ingwer und Butter zugeben; das Obers halfsteif schlagen und unter die Creme rühren; zuletzt den Rum zugeben und anziehen lassen.

Für die Dekoration die Küvertüre im Wasserbad erweichen und auf ein Backpapier dünn aufstreichen; nicht ganz fest werden lassen, sodass mit einer Metallspachtel Fächer abgeschabt werden können; das Biskuit aus dem Tortenreifen schneiden; zweimal duchschneiden und den Deckel (umgedreht) als Boden verwenden; mit der Creme bestreichen, den mittleren Teil darauf setzen und ebenfalls mit Creme bestreichen; zuletzt den dritten Teil darauf setzen und die Torte an Rand und Oberfläche mit Creme einstreichen; die Creme kurz anziehen lassen; anschließend die Datteln kreisförmig auf die Torte setzen, die Schokoladedekoration ebenfalls darauf setzen und mit Staubzucker bestreuen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Königlicher Karottenkuchen

Eine neue GAPS-Diät-taugliche Variante des beliebten Klassikers. Statt Mehl oder Nüssen bilden Kokosfett und Eier die Basis dieses Karottenkuchens.


Hollerblüten-Himbeer-Küchlein

Muffins mit Holunderblüten und Himbeeren.


Himbeer-Oberstorte

Kochen & Küche Juli 2004


Mini-Schokokuchen mit Mascarponehaube

Ein Schokoladentraum und das ganz ohne industriell verarbeiteten Zucker!


Nußkuchen aus Vollkornmehl mit Äpfeln

Kochen & Küche November 1999