Schokoladetrüffeln mit Himbeermark

Kochen & Küche Juni 2007

Zutaten:

für 6 Portionen 250 g Kuverture, 65% 25 ml Milch 35 ml Wasser 10 ml Rum, 60% 100 ml Obers Kakaopulver zum Wälzen Himbeermark 500 g Himbeeren Saft von 1/2 Zitrone 150 g Kristallzucker, fein Minzeblättchen zum Garnieren


Zubereitung

(ca. 2 Std.) Die Kuvertüre in kleine Stücke brechen und in einem Schneekessel mit Milch, Wasser, Obers und Rum über Wasserdampf zergehen lassen und zu einer Crème rühren; danach in den Kühlschrank stellen, bis die Masse angezogen hat (die Creme kann auch schon am Vortag gemacht werden).

Aus der Schokolademasse mit zwei Löffeln kleine Kugeln formen, im Kakaopulver wälzen und kalt stellen. Die Himbeeren verlesen, waschen und durch ein Sieb drücken; danach mit Zitronensaft und Zucker verrühren. Das Himbeermark auf vorgekühlte Teller gießen und pro Person drei Trüffeln darauf setzen; zuletzt mit Minzeblättchen garnieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Süßer Milchreis mit grüner Sauce

Dessert für Menschen mit Fruktoseunverträglichkeit.


Stehaufmanderln

Gebäck mit Erdäpfeln und Apfelspalten


Wiener Apfelstrudel

Ein gelingsicheres Rezept für einen österreichischen Klassiker. Wie die meisten Strudel schmeckt auch dieser am besten, wenn er noch heiß gegessen wird. Auf keinen Fall kühlschrankkalt servieren!


Biskuitnockerln mit Erdbeersauce

Luftig leichte Nockerl aus Teig auf einer Sauce aus frischen Erdbeeren. Im Handumdrehen fertig und schont den Geldbeutel.


Zitroneneclairs

Kochen & Küche April 1999


Äpfel im Strudelteig

Trendige Alternative zum Apfelstrudel.


Bunte Beeren mit Minzegelee

Kochen & Küche Juli 2005


Zwiebacktorte mit Apfelmusfülle

gesüßt mit Stevia