Schwarze Spaghetti mit Steinpilzen

Kochen & Küche Oktober 2004

Zutaten:

für 4 Portionen
250 g Mehl, griffig
1/16 l Wasser, 1 Ei
2 EL Olivenöl
1 Paket Tintenfischtinte
(im Handel erhältlich)
etwas Salz
(schwarze Spaghetti sind
auch im Handel erhältlich)

Sauce
250 g Steinpilze
1 EL Olivenöl, 30 g Butter
1 Jungzwiebel
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
Salz und Pfeffer
Kerbel zum Garnieren


Zubereitung

Das Mehl auf ein Brett sieben und eine Mulde drücken; alle Zutaten in die Mulde geben und rasch einen geschmeidigen Nudelteig bereiten; den Teig in Folie wickeln und 2 Stunden im Kühlschrank rasten lassen; die Steinpilze, putzen; zwei schöne Pilze halbieren und beiseite legen; restliche Pilze in dünne Blättchen schneiden; die Jungzwiebel putzen, waschen und fein schneiden.

Den Teig durch eine Nudelmaschine drehen; wenn keine Nudelmaschine vorhanden ist, den Teig dünn ausrollen und Bandnudeln oder Tagliatelle schneiden.

Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen; die Spaghetti darin bissfest kochen; das Olivenöl erhitzen; die großen Steinpilze rundum anbraten; die fein geschnittenen Pilze zugeben; danach Butter, Jungzwiebel und Knoblauch beifügen; alles gut durchschwenken und mit Salz und Pfeffer würzen; die großen Pilze für die Garnierung herausnehmen; die Spaghetti abseihen, gut abtropfen lassen - nicht abschrecken, sondern gleich zu den Steinpilzen in die Pfanne geben und gut durchmischen; in tiefen Tellern anrichten und mit den Steinpilzen und Kräutern garnieren.

Zubereitungszeit 1/2 Stunde



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Schlankheitsriegel mit Quinoa

Für Figurbewusste! Ganz ohne Zuckerzusatz verdankt dieser Riegel seinen süßen Geschmack Orange und Karotte.


Tomaten-Käse-Festtagskreation

Rezept: Desirée von Boyneburg zu Lengsfeld, Foto: Oliver Wolf


Roter Zwiebel-Blechkuchen

Sollte etwas übrig bleiben: Dieser pikante Kuchen schmeckt auch am nächsten Tag noch gut.


Bärlauch-Brennnessel-Gratin

Kartoffel-Gratin mit frischen Wildkräutern für milde Frühlingstage


Gründonnerstags-Wildkräuterspinat

Eine ausgiebige Mahlzeit mit Wildkräutern für den Gründonnerstag, an dem, dem Brauchtum nach, grüne Speisen verzehrt werden.


Rotkraut-Apfel-Crème brûlée

Die Rotkraut-Apfel-Crème brûlée passt perfekt als Beilage zu Wild oder zu anderen pikanten Gerichten. Doch auch als Vorspeise oder kleines vegetarisches Gericht eignet es sich sehr gut.