Schwarzer Maulbeerenauflauf

Maulbeeren schmecken gut und sind gesund.

Zutaten:

für 4 Portionen

50 g Butter
2 EL glattes Mehl
250 ml Milch
1 Prise Salz
2 Eidotter
50 g Kristallzucker
1 P. Vanillezucker
3 Eiklar
400 g schwarze Maulbeeren
Öl für die Auflaufformen
Staubzucker mit Zimtpulver zum Bestreuen

Zubereitung

(20 Min. ohne Backzeit)

Für den schwarzen Maulbeerenauflauf die Butter in einer Kasserolle schmelzen, Mehl zugeben, mit einem Schneebesen umrühren und dabei hell anschwitzen, vom Herd nehmen, Milch dazugießen und glatt rühren.

Die Kasserolle wieder auf die Herdplatte stellen und unter ständigem Rühren 5 Minuten köcheln lassen, beiseitestellen und etwas abkühlen lassen.

Salz, Eidotter, Kristall- und Vanillezucker einrühren.

Eiklar zu steifem Schnee schlagen, Dottermasse dazugeben und mit den verlesen Maulbeeren vorsichtig unter den Eischnee heben.

Auflaufformen mit Öl befetten, Masse einfüllen und im vorgeheizten Backofen auf unterster Schiene bei 180 °C ca. 25 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, mit Zimtzucker bestreuen und den schwarzen Maulbeerenauflauf sofort servieren.

Nährwert je Portion

Energie: 333 kcal

Eiweiß: 8,6 g

Kohlenhydrate: 31,7 g

Fett: 18,4 g

Broteinheiten: 2,5 BE

Kalzium: 138 mg

Eisen: 2,6 mg

Ballaststoffe: 1,9 g

Cholesterin: 161 mg

Rezept: Kochen & Küche Juli 2016.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Brombeer-Röllchen

Kochen & Küche August 2002


Amaretti

Kochen & Küche Februar 1999


Weincreme auf Beerengelee

Foto Günter Hauer, Kochen & Küche Jänner 2013


Hollerblüten-Roulade

Eine frühsommerliche Nachspeise, die auch optisch ein Hingucker ist.


Topfen-Schwarzbeer-Strudel

Ein geschmacklich intensiver Strudel mit Schwarzbeerfülle. Genauso gut schmeckt er mit anderen Beeren z.B Himbeeren, Johannisbeeren etc.


Gekochter Grießstrudel mit Zwetschkenröster

Kochen & Küche September 1997


Gebackene Birnen

Kochen & Küche Septemebr 2003