Schweinskopfsulz mit Gemüse

Kochen & Küche Februar 2007

Zutaten:

für 4 Portionen

1 Schweinskopf
Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, Senfkörner, Karotten, Sellerie, Lauch, Zwiebel, etwas Essig, Salz und Pfeffer
30 g Gelierpulver oder 6 Blätter Blattgelatine
1 Karotte
1/4 Sellerieknolle

Dressing
3 EL Weissweinessig
4 EL Kürbiskernöl
Salz und Pfeffer
1 EL frisch gerissener Kren

1 Terrinenform
Klarsichtfolie


Zubereitung

Den Schweinskopf in einem Topf mit kaltem Wasser, dem Gemüse, dem Essig und den Gewürzen weich kochen; danach aus dem Sud heben und 1/2 l vom Sud abseihen; den Schweinskopf in kaltem Wasser auskühlen lassen, das Fleisch ablösen und in feine Scheiben schneiden.
Die Gelatine einweichen; danach ausdrücken und in den heißen Sud rühren (oder das Gelierpulver zugeben). Die Karotte und Sellerie waschen, schälen und in feine Streifen schneiden; kurz blanchieren und anschließend in Eiswasser abschrecken.

Eine Terrinenform mit Klarsichtfolie auslegen; etwas vom ab gekühlten Sud eingießen; danach abwechselnd das Fleisch und das Wurzelgemüse einfüllen; zuletzt mit Sud bedecken und im Kühlschrank mindestens 4 Stunden fest werden lassen.
Für das Dressing Essig mit Salz und Pfeffer verrühren und das Kürbiskernöl zugeben.
Die Sulz aus der Form stürzen und vorsichtig die Klarsichtfolie abziehen; die Sulz in Scheiben schneiden, auf einer geeigneten Servierplatte anrichten und den frisch gerissenen Kren darüber streuen.

Zubereitungszeit 2 Stunden



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Rehnockerln mit Champignonsauce

Kochen & Küche Juni 2008


Polentastrudel als Suppeneinlage

eine Suppeneinlage<br><br>Kochen & Küche April 2000


Kohlsuppe mit Haferflocken

Ausgiebige Fastensuppe, die satt macht.


Rote Zwiebelsuppe mit Röstzwiebeln

Dieses Gericht ist günstig und ruck-zuck-fertig.


3-farbige Fischterrine

für Diabetiker geeignet, glutenfrei, fructosearm, energiearm, cholesterinarm, reich an Vitamin D, B12, reich an ungesättigten Fettsäuren


Blätterteigpastetchen

Kochen & Küche Februar 2005


Warmes Erbsenmousse mit Béchamelsauce

Kochen & Küche Juni 1999