Schweinskoteletts mit Kräuterbutter gefüllt

Kochen & Küche Februar 2000

Zutaten:

(für 4 Portionen)
4 dicke Schweinskoteletts
(ohne Knochen), à 180 g
etwas Salz und Pfeffer
5 Wacholderbeeren
4 Salbeiblätter
1 Bund Petersilie
je ein Zweig Thymian und
Rosmarin
3 Knoblauchzehen
100 g Butter, 2 EL Öl
1 EL Speisestärke
2 große Zwiebeln
1/4 l Rotwein, 1/8 l Bratensaft
Holzspießchen


Zubereitung

Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden; Knoblauch schälen und fein hacken; Wacholderbeeren fein hacken; Thymian, Rosmarin, Salbei und Petersilie waschen und ebenfalls fein hacken; die Koteletts beidseitig mit Salz und Pfeffer einreiben; 60 g Butter mit Kräutern, Knoblauch und Speisestärke verrühren; zu einer glatten Masse verarbeiten und kalt stellen.
In jedes Kotelett, quer zur Fleischfaser mit einem kleinen Messer einen taschenförmigen Einschnitt machen; Kräuterbutter einfüllen und die Öffnung jeweils sorgfältig mit Holzspießchen verschließen; restliche Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen und die Koteletts darin an beiden Seiten scharf anbraten; aus der Pfanne nehmen und warm stellen; im Bratrückstand Zwiebeln anschwitzen lassen und die Koteletts wieder einlegen; sodann mit Rotwein aufgießen und auf kleiner Flamme so lange dünsten, bis das Fleisch gar ist; danach aus der Pfanne nehmen und warm halten; Saft abseihen, mit Bratensaft vermischen und zu Saucenkonsistenz einkochen lassen; Koteletts mit der Sauce anrichten und mit Paradeisreis zu Tisch bringen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Fiakergulasch

Ein Fiakergulasch ist ein klassisches Rindsgulasch zu dem ein Spiegelei, ein Stück Serviettenknödel, eine Fächergurke und ein Würstl gehören.


Risotto mit Lauch und Speck

Kochen & Küche Februar 1998


Hirschbraten mit Apfel-Rotkraut

Serviettenknödel passen sehr gut dazu.


Kabeljau mit Joghurt-Kräutersauce

Kochen & Küche Februar 2013


Hamburger mit Buchweizen-Laibchen

Die etwas andere Variante des klassischen Burgers!


Gedünsteter Schopfbraten

Junker-Schopfbraten mit Zwiebelsauce, schmeckt sehr gut zu Braterdäpfel.


Vanille-Rostbraten mit Erdäpfelpüree

Kochen & Küche September 2005