Schweinskoteletts mit Zwiebelpüree überbacken

Als Beilage passen Tomatensauce und Nudeln.

Zutaten:

(für 4 Portionen)
4 ausgelöste Koteletts à 180 g

50 g Butter zum Braten
etwas Salz und Pfeffer

Püree
300 g Zwiebeln
20 g Butter
125 ml kräftige Rindsuppe
1 TL Maizena

Salz und Pfeffer
1 EL Petersilie, fein gehackt
50 g geriebener Emmentaler Käse
Butter für das Blech


Zubereitung

(ca. 40 Min. ohne Garzeit)

Für die Schweinskoteletts mit Zwiebelpüree überbacken die Fettränder von den Koteletts einschneiden, danach das Fleisch beidseitig leicht klopfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Für das Püree die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden, in kochendem Salzwasser blanchieren und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Danach die Zwiebeln in der erhitzten Butter dünsten (ohne Farbe nehmen zu lassen!), mit der Suppe aufgießen und verkochen lassen, danach im Mixer pürieren und wieder aufkochen, Speisestärke mit ganz wenig kalter Suppe oder Wasser verrühren und das Zwiebelpüree damit binden, zuletzt mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen.

Für die Koteletts Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die Koteletts darin auf einer Seite langsam braten. Sobald an der Oberfläche wasserhelle Tropfen austreten, die Koteletts mit der ungebratenen Seite nach unten auf ein leicht befettetes Blech legen, mit dem Zwiebelpüree bestreichen und abschließend mit geriebenem Käse bestreuen, danach im auf 200 °C vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten überbacken.

Als Beilage zu den Schweinskoteletts mit Zwiebelpüree überbacken passen Paradeisersauce und in Butter geschwenkte Teigwaren.

Nährwert je Portion
Energie: 534 kcal
Eiweiß: 61,2 g
Kohlenhydrate: 4,6 g
Fett: 30,1 g
Broteinheiten: 0 BE
Kalzium: 240 mg
Eisen: 6,0 mg
Zink: 4,1 mg
Ballaststoffe: 2,5 g
Cholesterin: 192 mg

 

„„für Diabetiker geeignet, laktosearm, reich an Eisen, reich an Zink, reich an Kalzium, glutenfrei

Kochen & Küche September 2016



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Erdäpfel-Käselaibchen mit Endiviensalat

Klassische Erdäpfellaibchen verfeinert mit Berg- und Schafskäse dazu winterlicher Endiviensalat. Wer es lieber vegetarisch möchte, lässt den Bauchspeck einfach weg.


Estragon-Kaninchen

mit Obers-Senfsauce


Bratl in der Rein

Ein typischer Schweinsbraten mit Kartoffeln und deftigem Krautsalat.


Kaninchenragout mit Erdäpfel-Kräuter-Püree

Das Kaninchenragout mit Erdäpfel-Kräuter-Püree ist ein würziges Wildgericht, das gut in die kalte Jahreszeit passt.


Zwiebelbaguette

Rezept von Backprofi Christian Ofner