Seezungenfilets in der Folie

Kochen & Küche September 2002

Zutaten:

für 2 Portionen
2 Seezungenfilets à 180 g
etwas Zitronensaft und
Worcestersauce
Salz und Pfeffer
1 EL Butter für die Folie
2 Karotten (200 g)
100 g Sellerie
1 Frühlingszwiebel
1/8 l Gemüsefond
3 EL gehackte Kräuter (Dille,
Petersilie, Estragon)
2 EL Butter
Dille zum Garnieren

Alufolie


Zubereitung

Die Seezungenfilets kurz waschen und trockentupfen; mit Zitronensaft und Worcestersauce beträufeln; mit Salz und Pfeffer würzen und im Kühlschrank etwa 10 Minuten durchziehen lassen.

2 Stück Alufolie (dreimal so groß wie die Fischfilets) auf die Arbeitsfläche legen und die Ränder hochklappen; die Folien mit Butter bestreichen und je ein Seezungenfilet darauf legen; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Karotten, Sellerie und Frühlingszwiebel putzen, waschen und in feine Streifen schneiden; das Gemüse in dem Gemüsefond etwa 5 Minuten dünsten; danach auf die Seezungenfilets geben; die Kräuter darüber streuen und die Butter in Flöckchen darauf verteilen; die Alufolie gut verschließen; die Filets im Backrohr 18 - 20 Minuten garen; danach die Folienpäckchen herausnehmen, die Folie öffnen und den Fisch mit dem Gemüse und Salzkartoffeln als Beilage anrichten; zuletzt mit Dille garnieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Presswurst

Saure Presswurst aus Saurüssel, Herz und Schwarten.


Würziger Hendl-Kürbis-Eintopf mit Curry

Isst man den Eintopf als Hauptspeise, passt Reis als Beilage gut dazu.


Rindslungenbraten mit Champignonsauce

Kochen & Küche April 1997


Strudelteigecken

Kochen & Küche Jänner 2008


Puten-Mangoldrolle

Kochen & Küche April 2003


Geselchte und gekochte Rindszunge im Walnussbrotteig

Die Zunge kann kalt und warm gegessen werden, sie eignet sich ideal für die Osterzeit.


Huftsteak

Ein leckeres Grillgericht ist Hufsteak im Kräutermantel mit Pilzg´röstl.


Gebackene Leber

Leber als Schnitzel gebacken.