Selbst gemachte Nudeltascherln

Nudeltascherln mit Zitronen-Zucchini-Fülle, ist ein vegetarisches Gericht, was überall beliebt ist.

Zutaten:

für 4 Portionen

Teig
200 g griffiges Mehl
1 Ei
3 Eidotter
1 EL Öl
3–4 EL Wasser
1 Prise Salz
Fülle
400 g Zucchini
1 Zitrone (unbehandelt)
1 Bund Petersilie
2 EL Zitronenöl (oder Olivenöl)
1 Erdapfel, gekocht
2 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
150 g Parmesan, fein gerieben
1 Ei zum Bestreichen
Butter zum Schwenken

Zubereitung

(60 Min. ohne Warte- und Kochzeit)

Für die selbst gemachten Nudeltascherln alle Teigzutaten mit der Küchenmaschine oder mit der Hand zu einem glatten Teig kneten, mit Frischhaltefolie zudecken und für 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
Für die Fülle die Zucchini putzen, waschen und abtrocknen, danach in kleine Würfel schneiden.
Zitrone waschen, trocknen und die Schale fein abreiben, Zitrone halbieren und den Saft auspressen, Petersilienblätter von den Stielen abzupfen, Blätter waschen, trocknen und fein schneiden.
Öl in einer geeigneten Pfanne erhitzen, Zucchini hineingeben und kurz anrösten, vom Herd nehmen.
Den geschälten, mit einer Gabel zerdrückten Erdapfel, fein gehackten Knoblauch, Zitronenschalen und -saft sowie Petersilie dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und vermischen, auskühlen lassen, Parmesan zugeben und gut vermischen, zum Schluss abschmecken.
Den Teig halbieren, die Hälften nacheinander auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit der Nudelmaschine zu dünnen Bahnen ausrollen.
Auf einer der Teigbahnen in kleinen Abständen die Fülle mit einem Eisportionierer oder mit einem Suppenlöffel verteilen. „„Den Teig rund um die Fülle mit verquirltem Ei bestreichen und mit der zweiten Teigbahn zudecken, mit den Handrücken den Teig rund um die Fülle herum festdrücken.
Tascherln in beliebiger Größe ausradeln oder mit dem Messer ausschneiden.
Fertige Tascherln in kochendes Salzwasser geben, aufsteigen lassen und mit Deckel bei mäßiger Hitze 4 Minuten ziehen lassen, aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und die selbst gemachten Nudeltascherln in heißer Butter schwenken.

 

Zum Garnieren einige dünne Zucchinischeiben in heißem Öl knusprig braten und mit den Nudeln anrichten.

 

Nährwert je Portion
Energie: 422 kcal
Eiweiß: 21,2 g
Kohlenhydrate: 22,2 g
Fett: 27,6 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Kalzium: 556 mg
Eisen: 3,9 mg
Zink: 2,6 mg
Ballaststoffe: 3,2 g
Cholesterin: 203 mg

 

Rezept: Kochen und Küche April 2016


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Flan vom Stachelkürbis

Das vegetarische Gericht Flan vom Stachelkürbis gelingt auch mit jedem anderen Kürbis.


Erdäpfel-Zucchini-„Steaks“

Ein knackiger Salat oder eine Salsa passen ausgezeichnet dazu.


Panierter Kohl mit violettem Erdäpfelsalat

Ein Gericht für die ganze Familie.


Buchweizen-Ecken mit Joghurt

Kochen & Küche November 2001


Gebackene Petersilienwurzeln mit Parmesan

Rezept und Foto: AMA-Marketing, Kochen und Küche Oktober 2013


Sauerkrautsuppe mit Roten Rüben

Diese Sauerkrautsuppe ist ein wahrer Blickfang und schmeckt sensationell!