Selchkarree mit Rotweinsauce

Zu diesem geschmorten Selchkarre passen Erdäpfelknödel sehr gut.

Zutaten:

für 4-6 Portionen
1,2 kg mildes Selchkarree
2 Knoblauchzehen
150 g Zwiebeln
je 150 g Karotten, Sellerie und Petersilwurzeln
100 g Lauch
1 EL glattes Mehl
1 EL Paradeismark
3/4 l Rotwein
1 Zweig Thymian
2 Lorbeerblätter
40 g Butter
frischer, gerebelter Thymian zum Bestreuen

Zubereitung

(25 Min., Garzeit ca. 60 Min., Wartezeit 15 Min)

Das Karree mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und mit geschältem, zerdrücktem Knoblauch einreiben.

Den Lauch waschen, putzen und in Würfel schneiden; Zwiebeln schälen und grob hacken; Karotten, Sellerie und Petersilwurzel waschen, schälen und in grobe Würfel schneiden.

Das Backrohr auf 210 Grad vorheizen; Butter in einer Bratpfanne erhitzen und darin Mehl, Paradeismark und ein Drittel von den Zwiebeln, vom Lauch und vom Wurzelwerk hell anrösten; mit etwa der halben Menge des Rotweines aufgießen und zu molliger Konsistenz verkochen lassen.

Thymian und Lorbeer beifügen und das Fleisch einlegen; das Fleisch zugedeckt im vorgeheizten Backrohr - unter häufigem Begießen mit Eigensaft und dem restlichen Rotwein - ca. 1 Stunde lang dünsten.

15 Minuten vor Garzeitende das restliche Gemüse zugeben; den Braten aus dem Backrohr nehmen und 15 Minuten entspannen lassen; danach in Scheiben aufschneiden und mit der Rotweinsauce anrichten; als Beilage passen Erdäpfelknödel.

Nährwert je Portion

Energie: 443 kcal
Eiweiß: 45,2 g
Kohlenhydrate: 9,3 g
Fett: 17,2 g
Broteinheiten: 0 BE
Eisen: 4,6 mg
Zink: 4,6 mg
Ballaststoffe: 4,1 g
Cholesterin: 156 mg

 

Kochen & Küche Februar 2014

 

 



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kalbsragout vom Montafoner Milchkalb

Als Beilage Semmelknödel, Erdäpfelpüree oder Spätzle reichen.


Feine Wildpastete

In die kalte Jahreszeit passt eine feine Wildpastete mit Wildfleisch von Reh, Hirsch oder Wildschwein.


Grundrezept Vitaltrunk

Gesunder Drink aus frischem Obst und Gemüse, der im Winter fit hält.


Kohlsprossen-Eintopf mit Entenbrust

Für alle Gewürze gilt, sie am besten erst kurz vor der Verwendung zu mahlen, zu reiben oder im Mörser zu zerstoßen, weil sich die enthaltenen ätherischen Öle und Aromastoffe sehr rasch verflüchtigen.


Pikante Weißkrautsuppe mit Speck

Dazu passt eine Scheibe Bauernbrot. Sehr hübsch sieht es aus, wenn man zusätzlich pro Portion eine Scheibe Speck und ein Blatt Kraut brät, beides auf einen Spieß steckt und damit die Suppe garniert.


Glühwein

Hausgemachter Glühwein mit Apfelsternen, ein verfeinerter Klassiker, der auch gut zu weißem Glühwein verändert werden kann. Neugierig? Dann lesen sie weiter und probieren sie es aus.


Mini-Scones mit Clotted Cream

Britisches Tee-Gebäck mit Sahne.


Deftig scharfe Sauerkrautsuppe

Wärmende Suppe durch Chili.