Spargel-Rahmsulz

Kochen & Küche Juli 1997

Zutaten:

(für 4 Portionen)
250 g weißer Spargel
etwas Salz
1 TL Zucker
etwas Butter
1/4 l Obers
1 Tasse Kresse
etwas weißer Pfeffer
etwas Cayennepfeffer
250 g Schwarzbrotbrösel
8 Blatt Gelatine

Löwenzahn und Paradeiser
zum Garnieren
Essig und Öl zum Marinieren


Zubereitung

Spargel schälen und in Salzwasser mit etwas Zucker und Butter 10 Minuten garen; danach aus dem Sud nehmen und kalt abspülen; Spargelköpfe abschneiden; Stiele in kleine Stücke schneiden; die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und danach in 1/4 l lauwarmen Spargelfond auflösen und vermischen; die Hälfte dieser Sulzflüssigkeit mit den Schwarzbrotbröseln zu einer sämigen Konsistenz verrühren und damit eine kleine Terrinenform ausstreichen; die ausgestrichene Form kaltstellen. Die Kresse abschneiden und waschen.
Die zweite Hälfte der Sulzflüssigkeit mit den Spargelstücken und der Kresse fein pürieren; das Obers schlagen, mit der Spargelmasse verrühren, mit Salz, Pfeffer und etwas Cayennepfeffer würzen; diese Masse in die vorbereitete Terrinenform streichen, mit Klarsichtfolie abdecken und einige Stunden kaltstellen. Vor dem Servieren die Rahmsulz aus der Form stürzen, in gefällige Stücke schneiden, mit den Spargelköpfen, marinierten Löwenzahnblättern und Paradeisstückchen garnieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Steirische Schwammerlsuppe mit Heidensterz (Buchweizensterz)

Buchweizen ist seit alters her als Kraftkorn bekannt: vielseitig, köstlich und voller Energie!


Karfiolparfait mit Krebsschwänzen

Kochen & Küche August 1998


Kalte Paprikasuppe

Kochen & Küche Juli 1999


Erdäpfelsuppe mit Vollkornmehl

Kochen & Küche März 2003


Karottensuppe mit Limettenöl und Räucherforelle

Rezept aus dem Buch "Aromaküche - Gaumenfreuden mit ätherischen Ölen" von Sabine Hönig und Ursula Kutschera, Leopold Stocker Verlag 2012


Karfiol-Brokkoli-Mousse

Kochen & Küche November 1999