Spargelrisotto im Parmesankörbchen

Kochen & Küche Juni 2005

Zutaten:

für 3 Portionen
1/2 Bund weißer Spargel, geschält
1 Bund grüner Spargel, geputzt
Zitrone, Butter, Zucker und
Salz zum Spargelkochen

Risotto
180 g Risottoreis, etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Parmesankörbchen
3 große Löffel Parmesan, gerieben
etwas Öl


Zubereitung

1/2 l Wasser mit Zitrone, Butter, Zucker und Salz zum Kochen bringen und den weißen Spargel darin bissfest kochen; den grünen Spargel in 1/2 l leicht gesalzenem Wasser kernig kochen; beide Sorten danach sofort herausnehmen und in Eiswasser abschrecken; den Fond vom weißen Spargel für den Risotto bereithalten.

In einer Kasserolle Olivenöl erhitzen und den Risottoreis einrühren; nach und nach mit dem Spargelfond aufgießen und kernig kochen; für jedes Parmesankörbchen in einer beschichteten Pfanne etwas Öl und 1 EL Parmesan erhitzen; die Pfanne immer wieder von der Kochstelle nehmen und durch Schwingen in der Luft abkühlen; diesen Vorgang einige Male wiederholen; den weichen Parmesan einige Male in der Pfanne wenden; nach leichter Bräunung herausnehmen und über eine Kaffeetasse oder Timbalform stülpen und zu einem Körbchen formen; den weißen Spargel und die halbe Menge des grünen Spargels klein schneiden; beide Spargelsorten in den Risotto rühren; nochmals mit Salz und Pfeffer würzen; die restlichen grünen Spargelstangen auf vorgewärmte Teller verteilen; die Körbchen darauf setzen und den Spargelrisotto einfüllen.

Zubereitungszeit 45 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gekochter Grießstrudel mit Kürbiskernbröseln

Süßer Strudel mit einer Füllung aus Weizengrieß.


Riebelsterz mit Erdäpfeln (Rezept aus Vorarlberg)

Dazu passt am besten Salat oder Suppe. Riebelsterz schmeckt auch ohne Erdäpfel sehr gut.


Apfel-Kartoffelpüree im Rohr überbacken

Kochen & Küche Februar 2001


Buchweizenknödel

überbacken


Erdäpfelpalatschinken

Erdäpfelpalatschinken ist ein vegetarisches, glutenfreies und sehr leckeres Gericht.


Erdäpfel-Kohlsalat

Kochen & Küche November 1998


Überbackene Grammelknödel

Zu den Grammelknödeln passt Krautsalat als Beilage.